10.09.2007 10:34 |

Tieffliegender Döner

Autofahrer von fliegenden Dönerspießen verletzt

Wenn man mal davon absieht, dass das Fleisch eventuell verdorben sein könnte oder sich zu viel Verzehr negativ auf das Gewicht auswirkt, ist Döner ein harmloser Imbiss. Dass die türkische Speise aber auch anders kann, beweist ein kurioser Unfall in Deutschland.

Ein Stau am Samstag auf der Autobahn im niedersächsischen Kreis Harburg. Am Ende der Wagenkolonne können vier Wagen nicht mehr rechtzeitig bremsen, es kommt zur Kollision. Insgesamt fünf Menschen werden leicht verletzt, wie die „Welt“ berichtet.

Einer von ihnen hat jedoch besonderes Pech: In einem Kofferraum gelagerte Dönerspieße werden durch die Wucht des Aufpralls aus einem Wagen geschleudert. Die gefrorene Ware trifft den Autofahrer und verletzt ihn leicht. Ein Schicksal, wie das auf unserem Bild, blieb dem Fahrer somit glücklicherweise erspart.  

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol