27.08.2007 10:33 |

Skurriler Streit

Prostituierte schlägt Förster krankenhausreif

Skurrile Jagdszenen aus dem Böhmerwald: Im Streit um den Platz auf einem Hochsitz hat eine tschechische Prostituierte einen Förster krankenhausreif geprügelt.

Der Waidmann habe in der Nacht auf Freitag bei Plzen (Pilsen) seinen Hochsitz besteigen wollen, auf dem aber schon die 33-Jährige geschlafen habe, berichtete die Prager Zeitung "Pravo".

Ein Verlassen des luftigen Plätzchens habe die Frau mit den Worten verweigert, sie habe dort schon mehrfach übernachtet und besitze Gewohnheitsrecht. Als der Förster sich gewaltsam Zugang verschaffen wollte, schlug die Prostituierte den 67-Jährigen mit einem Knüppel nieder. Der Mann musste stationär behandelt werden. Der Frau, die ihrer Arbeit auf dem Parkplatz eine nahe gelegenen Friedhofs nachging, drohen acht Jahre Haft.

Symbolbild; Foto: Martin A. Jöchl

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).