Mo, 16. Juli 2018

Von Polizei gejagt

22.08.2007 16:23

Motorradfahrer rast betrunken in den Tod

Bei einem Verkehrsunfall im niederösterreichischen Bezirk Bruck an der Leitha ist Mittwoch früh ein 41 Jahre alter Motorradlenker ums Leben gekommen. Der Mann war mit mehr als 140 km/h unterwegs und vermutlich alkoholisiert.
Gegen drei Uhr früh ging bei der Brucker Polizei ein Anruf ein: Ein offensichtlich Betrunkener wolle mit einem Motorrad von einem Eissalon wegfahren. Die Polizisten entdeckten den Mann erst um vier Uhr. Der Motorradfahrer flüchtete mit seiner Maschine gegen die Einbahnrichtung, als er die Polizeistreife bemerkte. Auf der Bundesstraße Richtung Pachfurth beschleunigte er das Motorrad derart, dass die Beamten mit ihren Dienstwagen unter Blaulicht nicht folgen konnten.


Kurz darauf habe der Zweiradlenker einen Unfall nur knapp vermeiden können, als er auf den Gehsteig geriet und beinahe gegen eine Mauer geprallt wäre, hieß es im Polizeibericht weiter. Nachdem die Maschine wieder unter Kontrolle gewesen sei, habe der Mann seine Fahrt mit mehr als 140 km/h fortgesetzt und sei so aus dem Sichtbereich der Beamten verschwunden.


Endstation Feld

Nur wenig später kam es zu dem folgenschweren Unfall. Die Besatzung des Streifenwagens entdeckte einen Begrenzungspflock, Glassplitter und Fahrzeugteile auf der Straße und fand den Motorradfahrer in einem angrenzenden Feld. Der 41-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Notarztwagen in das Wiener Lorenz Böhler-Krankenhaus eingeliefert. Dort starb er gegen acht Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.