31.05.2007 11:27 |

ÖVP vor SPÖ

Pröll ist der präsenteste TV-Landeshauptmann

Die tägliche Fernsehsendung "Bundesland heute" zählt zu den meistgesehenen Formaten des ORF. Entsprechend groß sind die Begehrlichkeiten nach Auftritten in der regionalen Nachrichtensendung, insbesondere bei Landeshauptleuten und Landespolitikern. Die höchste Präsenz erreicht dabei nach einer Analyse von MediaWatch der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP).

Pröll kam von Jänner bis April 2007 auf 1.658 Sekunden Redezeit und hält mit über 27 Minuten - macht in Summe mehr als eine komplette "Niederösterreich heute"-Sendung - den höchsten Redeanteil unter den heimischen "Landesfürsten". Gleich hinter Pröll konnte sich der steirische Landeshauptmann Voves (SPÖ) positionieren, der in "Steiermark heute" auf 1.545 Sekunden Redezeit kam.

Ansonsten ortet MediaWatch-Analytiker Pig das gewohnte Bild. "Niederösterreich, Burgenland und Oberösterreich sind im oberen Drittel beziehungsweise an der Spitze positioniert." Bei Wien und Kärnten, die "nur" im unteren Mittelfeld liegen, hatte Pig eine "andere Erwartungshaltung". Und die Landeshauptleute der westlichen Bundesländer Salburg, Tirol und Vorarlberg seien "generell ein wenig abgeschlagen". Die Initiative "SOS ORF" monierte zuletzt die "Symbiose von Landeshauptleuten und Landesstudios".

Die Präsenz der Landeshauptleute in "Bundesland heute"-Sendungen vom 1. Jänner bis 30. April 2007:

  1. Pröll (ÖVP), Niederösterreich heute, 1.658 Sekunden
  2. Voves (SPÖ), Steiermark, 1.545 Sekunden
  3. Niessl (SPÖ), Burgenland, 1.236 Sekunden
  4. Pühringer (ÖVP), Oberösterreich, 1.150 Sekunden
  5. Haider (BZÖ), Kärnten, 895 Sekunden
  6. Häupl (SPÖ), Wien, 852 Sekunden
  7. Burgstaller (SPÖ), Salzburg, 793 Sekunden
  8. Van Staa (ÖVP), Tirol, 615 Sekunden
  9. Sausgruber (ÖVP), Vorarlberg, 509 Sekunden
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol