27.04.2007 19:32 |

Temelín-Protest

Zehn Grenzübergänge zu Tschechien blockiert

Gleich zehn Grenzübergänge zu Tschechien blockierten Atom-Gegner Freitag in Nieder- und Oberösterreich. "Nur ein Vorgeschmack auf zukünftige Aktionen", so die Aktivisten, "wenn die Bundesregierung nicht endlich die Völkerrechtsklage wegen Temelín einbringt."

"Offensichtlich muss die Tschechische Republik durch ein Urteil des Internationalen Gerichtshofes gezwungen werden, die mit Österreich im Melker Abkommen paktierten Sicherheitsnachrüstungen in Temeln umzusetzen", so die Atom-Gegner, die Freitagnachmittag zehn Grenzübergänge sperrten.

Und sie kündigen an: Die Blockaden werden - vermehrt und länger als gestern - weitergehen, bis Österreich endlich die Völkerrechtsklage einreicht. Erst am Donnerstag hatte es den 105. Störfall in dem Schrottreaktor gegeben. Dazu heißt es aus dem Bundeskanzleramt in Wien: Das Einbringen einer Klage wird derzeit noch geprüft, Experten arbeiten an einem Gutachten.

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol