10.04.2007 20:34 |

Bahndamm-Brand

In Oberleitung geflogen: Vogel wird "Brandstifter"

Unfreiwillig zum "Brandstifter" wurde am Ostermontag ein Vogel im Innsbrucker Stadtteil Wilten. Das Tier hatte nach Berührung der Oberleitung der Eisenbahn Feuer gefangen und war auf die Böschung des Bahndammes gefallen. Dadurch wurde trockenes Gras in Brand gesetzt.

Die Berufsfeuerwehr der Stadt Innsbruck konnte das Feuer nahe der Egger-Lienz-Straße rasch löschen. Es entstand kein Sachschaden, das Tier bezahlte den Kontakt mit der 15.000-Volt-Oberleitung mit dem Leben.

Symbolbild

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol