18.01.2007 12:41 |

Stiche in den Bauch

Wiener von Messerstecher verletzt

Zu einer brutalen Attacke ist es am Mittwochabend auf dem Treppelweg bei der U-Bahnstation Rossauer Lände in Wien 9 gekommen: Ein Unbekannter rammte einem 34-Jährigen ein Messer in den Bauch. Der Täter und sein Komplize konnten flüchten, das Opfer ist schwer verletzt.

Zu der Messerstecherei am Donaukanal kam es gegen 19.30 Uhr. Ein 34-Jähriger aus Wien-Brigittenau war auf dem Treppelweg bei der U4-Station Rossauer Lände unterwegs, als er plötzlich von zwei unbekannten Männern attackiert wurde.

Die beiden forderten Bares und wollten ihrem Opfer die Geldtasche entreißen. Als sich der 34-Jährige zur Wehr setzte, zückte einer der Männer ein Messer und versetzte ihm zwei Stiche in den Bauch. Danach flüchteten der Angreifer und sein Komplize ohne Beute.

Das Opfer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei vermutet, dass Täter und Opfer aus dem Suchtgiftmilieu stammen.

Symbolbild

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol