15.01.2007 11:20 |

Der Speck muss weg

Zoo verordnet Panda Diät als Sex-Therapie

Thailand will dem Panda-Bären und Sexmuffel "Xuang Xuang" (im Bild links) mit einer Diät auf die Sprünge helfen. Der Zoo in Chiang Mai wartet seit mehr als drei Jahren vergeblich auf Nachwuchs im Panda-Haus.

Mit einem Trimm-Dich-Programm soll der übergewichtige Panda nun auf den Geschmack an seiner fünf Jahre alten Gefährtin "Lin Hui" gebracht werden, berichtete die "Bangkok Post" am Sonntag.

Der siebenjährige "Xuang Xuang" bringt stolze 150 Kilogramm auf die Waage, nach Angaben des Panda-Betreuers Prasertsak Buntrakulpoontawee zehn Kilo mehr als ein Durchschnittspanda. Ab sofort bekommt der Panda-Mann nur noch abgemessene Bambus- und Brot- Rationen, und er soll sich auf der Suche nach dem Essen mehr bewegen. Die Pandas sind seit 2003 als Leihgabe aus China und eine Riesenattraktion in dem Zoo.

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol