So, 22. Juli 2018

Täter flüchtig

17.01.2018 08:53

Räuber drohte mit Messer: Opfer schlug ihn k.o.

Ein Klagenfurter, der in seiner Jugend ein erfolgreicher Boxer gewesen war, hat Dienstagnachmittag einen Räuber k.o. geschlagen. Der Unbekannte hatte ihm vor einem Geschäft aufgelauert und ihm ein Messer an den Bauch gehalten. Während der 63-Jährige dann die Polizei holte, kam der Täter aber zu sich und flüchtete.

Das Ganze hatte sich in der Wohngegend des Klagenfurters, in Waidmannsdorf, abgespielt: "Ich bin gerade aus einem Supermarkt gekommen und sperrte mein Auto auf, als ein Mann von hinten an mich herantrat", erzählt der Klagenfurter. Er sagte ,geben Geld, geben Zigaretten!’ und hielt mir ein Messer vor den Bauch."

Der Überfallene handelte: "Ich haute ordentlich hin und er fiel um!" Der 63-Jährige bekam einen Schreck: "Er rührte sich erst nicht. Ich fürchtete dann aber, dass er vielleicht zustechen würde, wenn er aufwacht. Also fuhr ich zur Polizei."

Als er mit den Beamten zum Supermarkt kam, war der Räuber weg. "Es ärgert mich, dass ich nicht daran dachte, über das Handy Alarm zu schlagen. Eine Fahndung ergab nämlich nichts." Vielleicht taucht der dunkelhäutige Mann in schwarzer Kapuzenjacke, Jeans und Turnschuhen aber auf den Supermarkt-Überwachungsfotos auf.

Für den couragierten Mann gab es Lob von der Polizei. Ein Beamter dazu: "Üblicherweise raten wir zu Vorsicht. Aber als Ex-Boxer wusste er, was er macht."

Serina Babka, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.