So, 22. Juli 2018

Angst im Mühlviertel

15.01.2018 17:11

"Mehrkosten für Rieder Bad schaden uns"

Bekommt der Bezirk Rohrbach ein neues Hallenbad oder nicht? Im Mühlviertel gehört das drohende Scheitern des Projekts zu den Top-Themen. Dass das Rieder Bad nun um 2 Millionen Euro teurer sein soll, wäre auch für Rohrbach-Berg schlecht, glaubt SP-Stadtrat Andreas Hannerer.

"Die enorme Kostenüberschreitung beim Rieder Freizeitbad spielt uns im Mühlviertel nicht unbedingt in die Hände", meldet sich nun SPÖ-Stadtrat Andreas Hannerer aus Rohrbach-Berg in Sachen Hallenbad zu Wort. Wie berichtet, verlangt die Baufirma für die Umsetzung des Projekts in Ried nun am Ende rund zwei Millionen Euro mehr von der Stadtgemeinde, als eigentlich ursprünglich beauftragt wurde.

Baufirma hat Klage vorbereitet
Die Stadt will den Betrag nicht zahlen, womit ein Rechtsstreit vorprogrammiert ist. "Wir haben die Klage vorbereitet", sagt Norbert Hartl von der Schmid-Baugruppe. Er will sich jetzt nicht als "böser Baumeister" hinstellen lassen, der plötzlich zwei Millionen Euro mehr kassiert. Die Stadt hätte schon seit Monaten laufend von den höheren Kosten erfahren, die - laut Hartl - gerechtfertigt wären. Im Endeffekt hätte die Stadt "erst einen Golf bestellt und am Ende einen Mercedes verlangt".

SPÖ-Stadtrat kritisiert fehlende Unterstützung vom Land
So weit wie in Ried ist man beim Projekt im Mühlviertel noch lange nicht. Obwohl die Entscheidungen bis Ende 2017 fix sein sollten, haben noch nicht alle Gemeinderäte im Bezirk über das gemeinsame Projekt in Rohrbach-Berg abgestimmt. Der Großteil  will aber mitzahlen, was Hannerer zwar freut, aber ihn wundert: "Es erstaunt mich, dass so viele Gemeinden ihre finanzielle Beteiligung zugesagt haben. Noch dazu liegen derzeit noch relativ wenig Zahlen am Tisch. Das Land hätte uns in dieser Sache viel mehr unterstützen sollen, sowohl bei der Koordination, also auch mit konkreten Aussagen über Förderungen."

Simone Waldl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.