Sa, 20. April 2019
15.12.2017 10:12

Drama am Bodensee

Firmenjet abgestürzt: Zwei Österreicher tot

Ein Kleinflugzeug aus Österreich ist am Donnerstagabend in der Nähe des Bodensees im deutschen Waldburg abgestürzt. Drei Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben, unter ihnen soll sich der erfahrene Pilot und Flugunternehmer Adi A. (45) aus Vorarlberg befunden haben. Ein 49-jähriger Wiener war ebenfalls unter den Todesopfern. Starker Schneefall und Wind erschwerten die Arbeit der Rettungskräfte in dem Waldstück in ohnehin unwegsamem Gelände, der Einsatz musste deshalb Freitagfrüh kurzzeitig unterbrochen werden.

Laut austrianaviation.net handelte es sich bei dem Flugzeug um eine Cessna 510, die von Frankfurt nach Friedrichshafen unterwegs war. Im Landeanflug stürzte der Jet gegen 18.15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache im Waldburger Teilort Sieberatsreute ab. Alle drei Menschen an Bord kamen ums Leben, beim dritten Todesopfer handelt es sich um einen 79-jährigen Fluggast aus dem östlichen Bodenseekreis.

Starker Schneefall erschwerte Bergung
Das Gelände wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt, der Einsatzort mit Scheinwerfern ausgeleuchtet. Die Bergungsarbeiten dauerten die ganze Nacht an, am frühen Freitagmorgen mussten sie allerdings wegen des starken Schneefalls unterbrochen werden. "Die Ermittlungen sind erst einmal ins Stocken geraten", erklärte dazu ein Polizeissprecher der "Bild".

Wie austrianaviation.net berichtet, könnte Eisbildung auf den Tragflächen die Ursache für den Absturz sein. Das Luftfahrtportal trauert in einem Statement um "einen äußerst engagierten Mann" und schreibt: "Adi, wir werden dich als Freund vermissen, aber du wirst immer in unseren Herzen weiterleben."

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hauterkrankung
Sex trotz Schuppenflechte
Gesund & Fit
Reich, aber bescheiden
Diese Stars sind auf dem Teppich geblieben
Video Stars & Society
„Starcraft“ & Co.
Diese Old-School-PC-Games laufen auch heute noch
Video Digital
Neue Zweite Liga
Ried erkämpft zu zehnt Remis gegen Young Violets
Fußball National
E-Autos „Klimasünder“
Umstrittene Ifo-Studie alles andere als fehlerfrei
Wirtschaft
Bei Überholmanöver
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International

Newsletter