Fr, 26. April 2019
12.12.2017 16:11

Dramatische Lage

Gasexplosion in NÖ: Mikl-Leitner vor Ort

Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hat am Dienstagnachmittag den Unglücksort der Gasexplosion von Baumgarten besucht. Sie sprach im Anschluss von einer herausfordernden und dramatischen Situation, die in der Früh zu bewältigen gewesen sei.

Die Ausdehnung der Explosion auf dem 17 Hektar großen Areal beschrieb Gas-Connect-Geschäftsführer Stefan Wagenhofer mit etwa 100 mal 100 Metern. Es handle sich um einen Bereich, wo es zuletzt eine Bautätigkeit gegeben habe. "Heute nicht", fügte er hinzu.

Als herausfordernd beschrieb auch Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner den Einsatz. Erst gegen 15.30 Uhr habe es "Brand aus" gegeben. Die Nachlöscharbeiten dauerten an, eine Brandwache soll die gesamte Nacht auf Mittwoch aufrecht bleiben. Ein Drittel der Feuerwehren des Bezirks Gänserndorf sei aufgeboten gewesen.

Verletzter konnte nach Hause
Jener Verletzte, der mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 9" ins AKH Wien geflogen wurde, ist nach Angaben des Roten Kreuzes noch am Dienstag in häusliche Pflege entlassen worden. Bei dem Toten handelt es sich laut Wagenhofer um einen Mitarbeiter einer Fremdfirma.

Video: So heftig war die Gasexplosion

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In flagranti ertappt
Autoeinbrecher auf Flucht gegen Baum geprallt
Burgenland
Fragwürdige Geldflüsse
Rechnungshof-Rüge für „Wienwoche“ der Grünen
Österreich
Das Sportstudio
Austria-Gerücht, Suljovic-Comeback & „Eis-Cordoba“
Video Show Sport-Studio
„Family first“
Bohlen sagt Veröffentlichung des neuen Albums ab
Video Stars & Society
Hit am Samstag
Dortmund - Schalke: Die größten Derby-Schlachten
Fußball International
War nicht angeschnallt
Pkw gegen Bim geprallt: Baby schwer verletzt
Steiermark
Gleichstellung mit Rad
Nationalrat beschloss neue Regeln für E-Scooter
Elektronik
Salzburgs Stärke
Super-Finish: Hyänen sind auf Bullen neidisch
Fußball National

Newsletter