10.12.2017 06:01 |

"Pitch Perfect"-Star

Rebel Wilson: "Auch ich wurde sexuell belästigt"

Siebzehn Frauen in Haupt- und Nebenrollen, eine weibliche Drehbuchautorin sowie eine weibliche Regisseurin und ebenso Produzentin - ab 21. Dezember zeigt "Pitch Perfect 3" wieder geballte Frauenpower. Bereits die ersten beiden Teile spielten 400 Millionen Dollar ein, der dritte und letzte Film wird von Fans schon heiß erwartet. Jetzt schockt Hauptdarstellerin Rebel Wilson mit einem Geständnis: Sie wurde vor Jahren sexuell belästigt. Mit Adabei-TV-Moderatorin Sasa Schwarzjirg sprachen sie und Kollegin Hailee Steinfeld über das sensible Thema.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Es geht wieder los
Ronaldo: „Ich kann von Titeln nicht genug kriegen“
Fußball International
„Konsel on Tour“
Werner: „Pauli war mein schwierigster Klient“
Fußball National
Causa Rettungsgasse
Datenschutz nun als Hürde für Polizeiermittlungen
Niederösterreich
Neue Details bekannt
Fan-Legende mit Hammer erschlagen!
Wien
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start von „Krone“-Fest
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International

Newsletter