04.12.2017 06:00 |

Werkzeug im Visier

Dreistes Einbrecher-Duo verübte gleich 34 Coups

Eine mysteriöse Einbruchserie in Firmenfahrzeuge und Lagerhäuser konnten Ermittler aus dem Burgenland klären. Binnen weniger Monate verübte ein serbisch-rumänisches Duo nicht weniger als 34 Einbrüche in Ostösterreich. Die Täter hatten es auf Werkzeuge abgesehen - und ihre Beute verscherbelt.

Seit März 2017 trieben die beiden Männer, ein 30-jähriger Rumäne und sein Kompagnon aus Serbien (40), in Niederösterreich, der Steiermark und im Burgenland ihr Unwesen. Abgesehen hatte es das Duo in erster Linie auf Firmenfahrzeuge, die praktisch in Serie geplündert wurden. Die erbeuteten, teils hochwertigen Werkzeuge wurden in Rumänien an den Mann gebracht. Insgesamt steht unterm Strich eine Beute im Wert von rund 150.000 Euro.

34 Coups gestanden
Ein Täter wurde bereits im Sommer in flagranti ertappt, für seinen Komplizen klickten - basierend auf einem Haftbefehl - an der Grenze zu Slowenien die Handschellen. Im Zuge der Einvernahmen gestanden die beiden verdächtigen Kriminellen nicht weniger als 34 Coups - sie wurden in der Zwischenzeit zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt, sitzen in Eisenstadt hinter Gittern.

Zum Teil ging das Duo bei seinen Coups ziemlich dreist vor: An einem Tatort im Burgenland stiegen die Kriminellen in eine Lagerhaus-Filiale ein, während sich gleichzeitig auf der anderen Seite des Gebäudes die Polizei bei einem Planquadrat auf Alkolenker konzentrierte. Die Beute: 14 nagelneue Kettensägen.

Klaus Loibnegger und Oliver Papacek, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter