Sa, 18. August 2018

Sinan Bytyqi

27.11.2017 17:07

ManCity greift ÖFB-"Herz-Pechvogel" unter die Arme

Sinan Bytyqi geht es gut - als Profi-Fußballer darf er zwar nicht mehr spielen, weil er an einer Vergrößerung des Herzmuskels leidet und die Belastung für ihn lebensbedrohlich wäre, aber bergauf geht es mit ihm trotzdem: Manchester City beschäftigt ihn ab sofort als Scout!

Der erst 22-jährige Bytyqi wird Teil eines riesigen Fußball-Unternehmens, an dessen fachlicher Spitze Pep Guardiola steht. Der Trainer vertraute dem Österreicher schon von Anfang an, beobachtete seine Leistungen auch bei den Go Ahead Eagles in den Niederlanden. "Er fragte, wie es mir dort geht, und sagte, dass er ein Auge auf mich hat", so Bytyqi.

Der frühere ÖFB-Nachwuchsteamspieler, der sich zuletzt gegen den ÖFB und für den kosovarischen Verband entschieden hatte, gab der britischen Tageszeitung "Daily Mail" ein langes Interview. Dort sprach er auch darüber, dass er seit Beginn des Monats als Spielerscout bei den "Citizens" angestellt ist.

Dankbarkeit
Der Sportdirektor von City, Txiki Begiristain, sicherte ihm die volle Unterstützung des Klubs zu: "Er sagte, ich habe mich richtig entschieden." Bytyqi meint, vielleicht zwei von zehn Klubs hätten so etwas für ihn getan. Und er schätzt sich deswegen sehr glücklich und ist City sehr dankbar. "Ich kann die Vergangenheit nicht ändern, aber dafür die Zukunft. Ich kann nach Hause gehen und weinen - oder ich gehe weiter".

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.