Di, 14. August 2018

Echte Polizei warnt:

24.11.2017 16:49

Unbekannte Anrufer geben sich als Polizisten aus

Mit falschen Polizisten muss sich derzeit das Landeskriminalamt Tirol herumschlagen! Die Unbekannten telefonieren wahllos im Land herum und geben sich als Ermittler aus. Sie behaupten zudem, eine rumänische Einbrecherbande gefasst und dabei einen Zettel mit der Anschrift des Angerufenen gefunden zu haben.

Die Masche ist besonders dreist: Wird man von den unbekannten Ganoven angerufen, scheint auf dem Handy-Display die Telefonnummer 0512-133 auf. "In Tirol häufte sich zuletzt die Zahl von solch dubiosen Anrufen", weiß Hans Peter Seewald vom LKA Tirol.

Was genau die Täter - sowohl Frauen als auch Männer - damit bezwecken wollen, ist derzeit noch völlig unklar. Möglich sei, dass die fiesen Anrufe als Vorbereitung für verschiedene Strafhandlungen dienen könnten. Bisher sei diesbezüglich in Tirol glücklicherweise aber noch nichts passiert.

Ähnliche Betrügereien in der Vergangenheit

Die dreiste Masche ist nicht neu: Bereits in der Vergangenheit kam es hierzulande zu ähnlichen Vorfällen. "Auch damals behaupteten die Täter, dass sie von der Polizei sind. Sie boten den Opfern an, aus Sicherheitsgründen Wertsachen abzuholen. Als Vorwand dienten angebliche Einbrüche in der Umgebung", erinnert sich Seewald.

Rat der Polizei: Wer von dieser Nummer angerufen wird, der soll erst gar nicht abheben. Im Zweifelsfall sofort Anzeige erstatten.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.