Fr, 17. August 2018

Match in Mainz

19.11.2017 13:24

Tibet-Fahnen: Eklat bei Testspiel von Chinas U20

Eklat bei der Premiere! Die chinesische U20-Nationalmannschaft hat bei ihrem ersten Freundschaftsspiel gegen einen Gegner aus der deutschen Regionalliga Südwest am Samstag für rund eine halbe Stunde das Spielfeld verlassen. Grund für die Unterbrechung des Spiels gegen die TSV Schott Mainz waren tibetische Fahnen, die auf der Tribüne gezeigt wurden. Tibet ist seit etlichen Jahren von China annektiert, der völkerrechtliche Status ist umstritten.

Die Spieler weigerten sich zunächst, das Spiel fortzusetzen. Die Partie wurde erst nach 25 Minuten wieder angepfiffen, nachdem die Zuschauer die Fahnen freiwillig wieder eingerollt hatten. Am Ende siegte Mainz mit 3:0.

Dass die Spiele der chinesischen U20 für Ärger sorgen könnten, hatte sich angedeutet: Die Pläne des DFB, Freundschaftsspiele der Südwest-Regionalligisten gegen die chinesische Auswahl anzusetzen, hatten im Vorfeld für viel Unmut gesorgt. Nur 16 von 19 Regionalligisten hatten sich bereit erklärt, die Freundschaftsspiele zu bestreiten.

DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann gab nach dem Spiel bekannt, die chinesische Delegation vor der Möglichkeit solcher Vorkommnisse gewarnt zu haben. Sie seien informiert gewesen, dass die Meinungsfreiheit in deutschen Stadien gelte. "Wir sind der Meinung, dass dazu auch das Aufhängen einer solchen Flagge im Stadion gehört", sagte er gegenüber dem "kicker". Er warb bei den Chinesen um mehr Gelassenheit und forderte von den Zuschauern, künftig darauf zu verzichten, "den Fußball für bewusste Provokationen gegen unsere Gäste zu missbrauchen".

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.