Mo, 22. Oktober 2018

Bei Wettrennen

16.11.2017 16:34

Bub (4) erlitt bei Zusammenstoß Schädelbasisbruch

Folgenschwerer Unfall in einem Einkaufszentrum im Vorarlberger Dornbirn: Zwei Jugendliche hatten in einem Sportgeschäft ein Wettrennen veranstaltet. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vier Jahre alten Bub, der zu Boden stürzte. Zunächst schien das Kind bei dem Unfall unverletzt geblieben zu sein - später dann der Schock: Der Vierjährige hatte einen Schädelbasisbruch erlitten.

Zu dem Vorfall mit tragischem Ende kam es nach Angaben der Polizei bereits am 2. November, er wurde jedoch erst jetzt bekannt. Der Bub war am Nachmittag gegen 15 Uhr mit seiner 31-jährigen Mutter in einem Sportgeschäft im Messepark, in dem sich auch eine Laufbahn befindet. Zum selben Zeitpunkt veranstalteten zwei Jugendliche im Alter von zwölf und 14 Jahren ebendort einen Wettlauf.

Vierjähriger stieß mit Burschen zusammen
Just in diesem Moment wollte der Vierjährige die Laufbahn überqueren, woraufhin es zum Zusammenstoß kam. Da sich der kleine Bub scheinbar keine Verletzungen zugezogen hatte, wurden auch keine Daten mit den beiden Teenagern ausgetauscht.

Erst im Nachhinein gab es dann den schockierenden Befund: Das Kind hatte sich bei dem Sturz einen Schädelbasisbruch zugezogen.

Die Polizeiinspektion Dornbirn bittet die zwei Jugendlichen daher um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 059133-8140.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.