Do, 18. Oktober 2018

"Spendensammler"

13.11.2017 10:46

Rentnerin daheim bestohlen

Gewarnt wird vor zwei dreisten Diebinnen, die im Bezirk Neusiedl unterwegs sind und an Haustüren klopfen. Sie geben vor, für Straßenkinder und Waisen in Indien Geld zu sammeln. Als die heimtückischen Täterinnen eine 68-Jährige aus Winden am See um eine Gabe baten, stahlen sie der Frau aus einem Schrank 2200 Euro.

"Bitte geben Sie etwas Geld für Kinder, die dringend unsere Hilfe benötigen!" Mit diesem Trick versuchen zwei Frauen derzeit im Burgenland kräftig abzukassieren. Noch mehr als auf die Spenden haben es die unverfrorenen Diebinnen aber auf das Ersparte ihrer Opfer abgesehen. Diese bittere Erfahrung musste zuletzt eine Pensionistin in Winden am See machen. Sie hatte den vermeintlichen Spendensammlerinnen die Tür geöffnet. Unaufgefordert folgten ihr die Fremden bis in die Küche, als die Hausherrin Bargeld holen wollte. Bei der Entnahme aus einem Schrank im Wohnzimmer dürfte die 68-Jährige beobachtet worden sein. Während sie sich in eine Spendenliste eintrug, schlich eine der Kriminellen unbemerkt zum Kasten. Aus einer Geldkassette und einer Schuhschachtel stahl sie 2200 €.

Laut Opfer ist eine Täterin pummelig, ihre Komplizin schlank. Beide trugen Leggings, hatten ihr dunkles Haar zu einem Zopf zusammengebunden und sprachen mit ausländischem Akzent.

Karl Grammer & Christian Schulter, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.