Di, 23. Oktober 2018

"Packte sie am Hals"

05.11.2017 12:55

Wien: Skater (19) würgt Mutter am Kinderspielplatz

Brutale Szenen auf einem Kinderspielplatz in Wien: Ein 19-Jähriger soll dort zunächst Kinder und deren Mütter angepöbelt und schließlich sogar eine Frau attackiert und gewürgt haben. Einem Polizisten versetzte er einen Faustschlag ins Gesicht. Der rabiate Bursche wurde festgenommen.

Zwei Streifenwagen des Stadtpolizeikommandos Donaustadt fuhren am Freitagnachmittag beim Kirschblütenpark in der Prandaugasse vor. Dort soll der Jugendliche zuerst mit seinem Skateboard immer wieder absichtlich auf Kinder und ihre Mütter zugefahren sein und erst kurz vor ihnen abgebremst haben. "Als ihn eine 35-Jährige zur Rede stellte, packte er sie am Hals, würgte sie und rang sie zu Boden", berichtete Polizeisprecher Harald Sörös am Sonntag.

Polizist ins Gesicht geschlagen
Die Polizisten sahen den Jugendlichen davonlaufen. Nach einigen Hundert Metern konnten die Beamten den 19-Jährigen eingeholen. "Sofort nach seiner Anhaltung versetzte er einem Polizisten einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt wurde", sagte der Sprecher.

Mehrere Anzeigen
Bei dem Beschuldigten wurde weiters eine Dose mit Marihuana gefunden. Daher warten nun Anzeigen wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung sowie Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz auf den 19-Jährigen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.