Di, 16. Oktober 2018

Beißender Geruch

18.10.2017 07:09

Gift-Alarm bei Brandeinsatz in Tiroler Golfklub

Kleine Ursache, große Wirkung: Im Keller des Golfklubs Wildmoos im Gemeindegebiet von Telfs in Tirol fingen am Dienstag die Akkus eines Golfwagens Feuer. Befürchtet wurde zunächst auch ein Ammoniak-Austritt, worauf ein Großaufgebot von Einsatzkräften anrückte. Bald gab es Entwarnung. Das Lokal ist aber vorläufig nicht mehr nutzbar.

Gegen 3.45 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter, der im Haus schlief, einen Knall und dachte zunächst an Einbrecher. Doch dann wurde klar, dass es im Keller zu einem Brand gekommen sein muss.

"Dort gibt es eine Kühlanlage. Wir mussten zunächst von der größten Gefahr ausgehen und auch einen Austritt von Ammoniak in Betracht ziehen", schildert der Telfer Feuerwehrkommandant Karl Heißenberger. Als klar war, dass sich niemand im Gebäude und damit niemand in akuter Gefahr befindet, wartete man zunächst das Eintreffen von Spezialisten ab.

Beißender Geruch kam nur vom Kunststoff
Die Feuerwehren Telfs, Seefeld sowie die Betriebsfeuerwehr von Sandoz samt Chemiker und gasdichter Schutzaurüstung drangen dann in die mit beißendem Geruch gefüllten Räume vor. Des Rätsels Lösung war schnell gefunden: Zwei Lithium-Ionen-Akkus eines Golfwagens hatte Feuer gefangen und mehrere Sportausrüstungen mit hohem Kunststoffanteil in Brand gesetzt - daher der extreme Geruch.

"Das Feuer erfasste auch eine Wasserleitung aus Plastik. Diese schmolz, und das austretende Wasser löschte zum Glück weitgehend auch die Flammen", weiß Heißenberger. Der Schaden ist trotzdem beträchtlich.

Andreas Moser, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.