Fr, 17. August 2018

Einsatz in Kärnten

05.10.2017 12:08

Wilde Prügelei in Asylheim endet mit 3 Verletzten

Mit drei Verletzten hat eine wilde Rauferei in der Nacht auf Donnerstag in einem Kärntner Asylquartier geendet. Fünf bewaffnete Tschetschenen waren laut Polizei auf drei 17 Jahre alte Afghanen losgegangen, die allesamt verletzt und ambulant behandelt werden mussten. Der Grund für den Streit ist Gegenstand von Ermittlungen.

Die beiden Gruppen waren bereits Stunden zuvor im Kapuzinerpark in Wolfsberg aneinandergeraten, die drei Afghanen zogen sich jedoch zurück, woraufhin sich die Situation zunächst entspannte.

Quartett bis an die Zähne bewaffnet
Doch für die Tschetschenen war die Angelegenheit nicht erledigt, vielmehr marschierten die vier Burschen im Alter von 16 bis 20 Jahren gegen 21.30 Uhr zur Unterkunft der Afghanen, und waren dabei bis an die Zähne bewaffnet: So hatte das Quartett eine Schreckschusspistole, einen Totschläger, einen Baseballschläger, zwei Klappmesser und ein Messer mit einer 20 Zentimeter langen Klinge bei sich.

Vor Ort ging die Auseinandersetzung dann in die nächste Runde, beide Gruppen wurden rasch handgreiflich und gingen schließlich mit Fäusten aufeinander los. Die mitgebrachten Waffen kamen aber nicht zum Einsatz. Diese hatten die jungen Tschetschenen im Nahbereich deponiert, konnten von der Polizei "erst nach intensiver Suche" gefunden und sichergestellt werden, wie es hieß. Die drei Afghanen trugen bei der Prügelei Verletzungen davon, während die Tschetschenen unverletzt blieben. Alle Beteiligten wurden angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.