Mo, 18. Juni 2018

Hasenhüttl-Attacke

21.09.2017 14:32

Nach obszöner Geste: Baier bleibt Augsburg-Kapitän

Trotz seiner obszönen Geste in Richtung RB-Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl und einer empfindlichen Strafe steht eine Absetzung von Daniel Baier als Kapitän beim FC Augsburg nicht zur Debatte. Das verkündeten der Fußballprofi und Trainer Manuel Baum am Donnerstag.

Verein und Mannschaft zeichne aus, "Fehler nicht unter den Tisch zu kehren oder irgendwo anders Fehler zu suchen, sondern dass man offensiv damit umgeht und geradesteht", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten. Dass sein Routinier sich schon am Tag nach dem Vorfall öffentlich gemeldet habe und am Donnerstag erneut mit einer Entschuldigung vor die Presse trat, das zeuge von Charakter, meinte Baum.

"Wir brauchen nicht darüber reden, dass die Szene total unangebracht war. Ich kann auch zwei Tage nach dem Spiel nicht erklären, wie ich mich zu der Aktion habe hinreißen lassen", sagte Baier, Mannschaftskollege der Österreicher Martin Hinteregger, Michael Gregoritsch und Kevin Danso. Er habe aber "natürlich nicht" daran gedacht, seine Kapitänsbinde abzugeben. "Ich bin ein Mensch und Fußballer, der einen Fehler gemacht hat. Das hat nichts damit zu tun, ob ich Kapitän bin", meinte der 33-Jährige.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.