Fr, 22. Juni 2018

"Terminator" fit:

20.09.2017 12:47

Hollywoodstar trainierte im Linzer John Harris

Dienstag am Abend eröffnete er - wie berichtet - das neue Kreisel-Hauptquartier in Rainbach im Mühlkreis. Am heutigen Mittwoch hielt sich Arnold Schwarzenegger bereits wieder um 8 Uhr in der Früh fit. Als Trainingsort wählte der 70-Jährige den John Harris-Fitnessclub an der Linzer Donaulände. Schon gestern radelte Arnie völlig inkognito eine halbe Stunde an der Donau entlang...

Trotz seiner 70 Jahren hält sich Arnold Schwarzenegger noch fast täglich fit. So auch bei seinem Gastspiel in Oberösterreich. Nach der gestrigen Eröffnung des neuen Kreisel-Unternehmenszentrale (15 Millionen Investition) in Rainbach im Mühlkreis, bei der der Superstar aus der Steiermark - wie berichtet- mit dem ersten Elektro-Hummer vorfuhr, schob der Hollywoodstar heute um 8 Uhr in der Früh gleich noch eine Trainingseinheit im Linzer John Harris-Fitnessclub ein.


Rücken und Brust
"Er hat speziell seinen Oberkörper wie Brust und Rücken trainiert", verriet Sebastian Kalab von Linzer John Harris Fitness im Donaupark Linz. Und weil sich der sympathische Hollywoodstar Arnold Schwarzeneger so wohl fühlte, war ein Erinnerungsfoto mit den beiden Empfangsdamen Ivana und Theresa auch noch drinnen.


Im Blitzlicht
Im Blitzlicht stand Arnold Schwarzenegger natürlich auch, als das oberösterreichische Hi-Tech Entwicklungszentrum des Batterienanbieters offiziell Dienstagabend eröffnet wurde. So schnitt der Schauspieler als Symbol des Aufbruchs gemeinsam mit den Brüdern Johann, Markus und Philipp Kreisel, Kreisel-CEO Christian Schlögl, Bundeskanzler Christian Kern, Vize Wolfgang Brandstetter, Neffe Patrick Knapp-Schwarzenegger (ist mit Partner zu 15 Prozent an Kreisel beteiligt) und Teilhaber Gernot Friedhuber ein Band durch...

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.