Sa, 18. August 2018

Von Auto gerammt:

15.08.2017 18:44

Mann flog 60 Meter in einen Acker

Ein Feiertag, der große Trauer und Verzweiflung brachte: Gegen 1.45 Uhr ereignete sich Dienstag auf der Packer Straße bei St. Andrä im Lavanttal eine tödliche Tragödie. Ein Fußgänger war von einem Auto erfasst und etwa 60 Meter in einen Acker geschleudert worden. Der 28-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen.

Nach einem Fest in St. Andrä geht der Grazer (28) zu Fuß in Richtung Wolfsberg. Gegen 1.45 Uhr folgt ihm ein Taxi. Obwohl auf diesem Straßenstück keine Kurven, Bäume oder Zäune die Sicht erschweren, kann der 35-jährige Lenker den Fußgänger nicht rechtzeitig sehen: Es ist dunkel, und der Steirer ist weder durch rückstrahlende Elemente am Gewand noch durch eine Taschenlampe zu erkennen.

Es kommt zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Anpralls wird der Grazer etwa 60 Meter weit weggeschleudert. In einem angrenzenden Acker prallt er auf die Erde - und erleidet dabei tödliche Verletzungen.

Ein Alkotest beim Lenker verlief negativ. Die Unfallstelle wurde exakt vermessen. Die Staatsanwaltschaft ließ den Wagen sicherstellen. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung wurde angeordnet.

Christina N. Kogler, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.