Di, 19. März 2019
21.07.2017 13:41

Attacken auf Bürger

Saudischer Prinz nach Prügel-Videos verhaftet

Der saudische Prinz "Saud bin Abdulaziz bin Musaed bin Saud bin Abdulaziz Al Saud" ist nach königlicher Anordnung verhaftet worden. Grund dafür sind widerliche Szenen, die sich im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet hatten. Sie sollen den Prinzen bei verbalen und auch physischen Attacken auf Bürger zeigen.

Die brutalen Videos zeigen unter anderem, wie der saudische Prinz zwei Bürger mit einer AK-47 anvisiert, wie er einen anderen blutig schlägt und Frauen beschimpft.

Auch fuchtelt der Prinz mit seiner Pistole umher. Neben ihm posiert ein Freund zudem mit hartem Alkohol - obwohl der Erwerb sowie die Konsumation von Alkohol in Saudi-Arabien strengstens verboten sind.

Diese Aufnahmen erreichten Staatsoberhaupt König Salman. Der Monarch veranlasste einen sofortigen Beschluss und ließ alle Involvierten kurzerhand verhaften. Der erboste König geht hart gegen die Beteiligten und auch den Prinzen vor. Bis die Zeugen befragt worden sind, bleiben alle hinter Gittern.

Ob es sich bei dem Mann wirklich um den Prinzen handelt, kann nicht restlos geklärt werden. Fest steht: Der Prinz sieht dem Mann aus dem Video sehr ähnlich, auch in einem neu erschienenen Verhaftungsvideo.

Den Verdächtigen droht nun ein Verfahren nach dem Gesetz der Scharia.

Alexander Bischofberger-Mahr
Alexander Bischofberger-Mahr

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Verspannungen lindern
Gassigehen gegen Kreuzweh
Gesund & Fit
Sturms Skandalboy
Wegen Zechtour? Holland-Klub wirft Avdijaj raus
Fußball International

Newsletter