26.11.2006 15:27 |

Grausame "Medizin"

Kleinkind fiebert: Vater steckt es in Kühlschrank

Unfähige Eltern gibt es viele, aber dieser Vater ist ein besonderes Exemplar: Der Kanadier Derrick Hardy wusste nicht so genau, was er gegen das Fieber seiner 10 Monate alten Tochter tun sollte. Seine Lösung: Er steckte das Kind zur Abkühlung in den Kühlschrank.

Passiert ist glücklicherweise nichts, denn kurz darauf kam die Mutter und befreite das Mädchen, das zwischen Getränken und Fleisch im Kühlschrank lag. "Es waren nur 40 Sekunden", verteidigte sich der Mann, nachdem er eingesehen hatte, dass seine Behandlung falsch war.

Zuvor hatte er das Mädchen in die kühle Abendluft ins Freie getragen, aber rasch bemerkt, dass es nicht half. Dann versuchte er es mit dem Kühlschrank. Den 21-Jährigen erwartet eine Anzeige.

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol