30.04.2017 10:39 |

Sturm schwächelt

Wiener Austria auf der Zielgeraden voll in Fahrt

Im Kampf um ein Europacupticket ist die Wiener Austria als klarer Gewinner der 31. Runde der Bundesliga nun in der Pole-Position. Mit dem 4:1-Heimsieg über Sturm ließ der Tabellenzweite die Grazer um fünf Punkte hinter sich, auch der Vorsprung auf Altach wuchs auf vier Zähler an. "Je weiter wir auf der Zielgerade sind, desto besser kommen wir in Fahrt", freute sich Trainer Thorsten Fink.

Bei Sturm herrschte nach der zweiten Niederlage en suite hingegen leichte Ratlosigkeit. Nach gutem Beginn ging man regelrecht unter, lediglich Baris Atiks Tor beim Stand von 0:4 sorgte dafür, dass sich das Torverhältnis nicht noch ungünstiger gestaltete. Während die Austria nun bei +15 Toren hält, sind es bei Sturm nur noch +14. Das könnte im Finish noch von Bedeutung sein.

"Wir haben Sturms Fehler eiskalt ausgenützt, da sind wir derzeit stark. Wenn wir einmal führen, ist es schwer gegen uns", meinte Fink, dessen Truppe den dritten Sieg in Folge (Torverhältnis 9:1) feierte und damit eine eindrucksvolle Antwort auf die Minikrise Ende März, Anfang April und damals vier Pflichtspielniederlagen en suite gab. "Das ist eine gute Eigenschaft, dass man im richtigen Moment den Turnaround schafft", stellte Fink höchst zufrieden fest. "Wir hatten ein Tief, das ist nicht einfach, aber wir haben immer an uns geglaubt. Die Qualität kann ja nicht auf einmal weg sein", betonte Innenverteidiger Petar Filipovic.

Wie schon bei den jüngsten Auftritten erwies sich die veränderte taktische Ausrichtung hin zum schnellen Umschaltspiel als erfolgreich. Auch wenn das Duell im Happel-Stadion durchaus eine andere Richtung hätte nehmen können. Denn schon nach 53 Sekunden tauchte Deni Alar allein vor Austria-Goalie Osman Hadzikic auf, vergab aber stümperhaft. Auch danach machen die Blackys bis zum 1:0 durch den herrlichen Weitschuss von Ismael Tajouri (25.), der den langzeitverletzten Lucas Venuto bestens vertrat, ein solides Spiel.

"Sturm war immer wieder gefährlich. Aber man hat gesehen, dass wir viel Selbstvertrauen und Effizienz haben", merkte Austria-Schaltzentrale Raphael Holzhauser an. Fink hob eine Woche nach dem Derbysieg die taktische Flexibilität seiner Truppe hervor: "Wir können auch Ballbesitzfußball spielen und sind auch im Konter sehr gefährlich", erklärte er. Makellos sei seine Truppe freilich nicht gewesen: "Wir haben heute schon ein paar Fehler gemacht, aber der Gegner hat sie nicht so ausgenutzt."

Foda: "Mit solchen Fehlern kann man nicht gewinnen"
Beim einstigen Tabellenführer Sturm suchte man nach der siebenten Niederlage im elften Frühjahrsspiel nach Antworten. "Man sieht ja, dass wir eigentlich vieles richtig machen", sagte Hoffenheim-Leihgabe Atik. Sein Resümee: "Heute waren wir selbst schuld. Da haben wir uns Eigentore geschossen." Ähnlich sah es sein Trainer Franco Foda: "In solchen Spielen entscheiden Kleinigkeiten und Details. Mit solchen Fehlern kann man nicht gewinnen."

Foda beklagte angesichts der vergebenen Chancen nicht zuletzt die mangelnde Effizienz vor dem gegnerischen Tor. "Im Herbst haben wir solche Situationen eiskalt ausgenutzt, waren effizient, haben fast jede Torchance verwertet. Das ist im Moment der Unterschied zum Herbst." Abzulesen ist das auch an den Daten von Alar. Im Herbst noch 13-facher Torschütze, netzte er im Frühjahr nur noch zweimal ein. Austria-Stürmer Larry Kayode (13 Saisontreffer) hingegen ist nach seinem Doppelpack vom Samstag drauf und dran, Alar (15) die Führung in der Torschützenliste in letzter Sekunde zu entreißen.

Am kommenden Samstag empfängt Sturm Abstiegskandidat St. Pölten, die Austria gastiert in Altach und damit bei einem weiteren direkten Konkurrenten. "Wir haben einen super Teamgeist, die Mannschaft funktioniert", meinte Holzhauser. "Wir fahren jetzt mit breiter Brust nach Altach."

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
19.08.
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
25.08.
26.08.
27.08.
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
1:1
Manchester United
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
5:0
Gazisehir Gaziantep FK
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
1:2
Portimonense SC
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
3:1
Royal Charleroi SC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
2:1
ZSKA Moskau
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
LASK
Wolfsberger AC
17.00
SCR Altach
SV Mattersburg
17.00
Spusu SKN St. Polten
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
18.00
Kapfenberger SV 1919
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
17.30
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
17.00
SC Kalsdorf
SV Ried II
17.00
Asco Atsv Wolfsberg
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Werder Bremen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
15.30
1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07
15.30
SC Freiburg
FC Schalke 04
18.30
FC Bayern München
England - Premier League
Norwich City
13.30
Chelsea FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
Sheffield United
16.00
Leicester City
Watford FC
16.00
West Ham United
Liverpool FC
18.30
Arsenal FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
17.00
SD Eibar
Real Madrid
19.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
21.00
CF Valencia
CF Getafe
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
20.00
FC Nantes
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
SCO Angers
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
Stade Reims
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
18.15
Kayserispor
Alanyaspor
20.45
Kasimpasa
Basaksehir FK
20.45
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Benfica Lissabon
20.00
FC Porto
Boavista FC
22.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
FC Emmen
Heracles Almelo
19.45
Vitesse Arnhem
PSV Eindhoven
-:-
FC Groningen
SC Heerenveen
20.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
FC Brügge
Cercle Brügge
20.00
Waasland-Beveren
St. Truidense VV
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Aris Thessaloniki FC
20.00
OFI Kreta FC
Olympiakos Piräus
20.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Dinamo Moskau
FC Ufa
15.30
FC Zenit St Petersburg
FC Krasnodar
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olexandrija
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
18.30
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
WSG Tirol
FC Salzburg
17.00
FC Admira Wacker Modling
TSV Hartberg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SK Austria Klagenfurt
10.30
BW Linz
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
17.00
Union Gurten
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
AFC Bournemouth
15.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
17.30
Newcastle United
Wolverhampton Wanderers
17.30
Burnley FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
RCD Espanyol Barcelona
RCD Mallorca
17.00
Real Sociedad
CD Leganés
19.00
Atlético Madrid
FC Barcelona
21.00
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Udinese Calcio
18.00
AC Mailand
Cagliari Calcio
20.45
Brescia Calcio
Hellas Verona
20.45
Bologna FC
AS Rom
20.45
Genua CFC
UC Sampdoria
20.45
SS Lazio Rom
Spal 2013
20.45
Atalanta Bergamo
FC Turin
20.45
US Sassuolo Calcio
Frankreich - Ligue 1
AS Monaco
15.00
Olympique Nimes
Racing Straßburg
17.00
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.15
Sivasspor
Trabzonspor
18.15
Malatya Bld Spor
Galatasaray
20.45
Atiker Konyaspor 1922
Antalyaspor
20.45
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
17.00
CD Tondela
CD Santa Clara
17.00
CF Belenenses Lisbon
Portimonense SC
19.30
Sporting CP
Gil Vicente FC
21.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
22.00
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
ADO Den Haag
FC Utrecht
14.30
VVV Venlo
PEC Zwolle
16.45
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
-:-
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
14.30
KAA Gent
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
Royal Excel Mouscron
20.00
KAS Eupen
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
18.00
AE Larissa FC
Panionios Athen
18.15
Volos Nps
FC PAOK Thessaloniki
19.00
Panaitolikos
AEK Athen FC
20.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
15.30
Republican FC Akhmat Grozny
FK Rostow
18.00
FC Rubin Kazan
FC Krylia Sovetov Samara
18.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
20.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Shakhtar Donetsk
18.30
FC Mariupol
Italien - Serie A
Inter Mailand
20.45
US Lecce
Türkei - Süper Lig
Gazisehir Gaziantep FK
19.00
Genclerbirligi SK
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
17.00
PFC Sochi
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Lviv
Österreich - Regionalliga Ost
SK Rapid Wien II
19.00
Admira Wacker II
UEFA Champions League
Rosenborg BK
21.00
NK Dinamo Zagreb
Roter Stern
21.00
BSC Young Boys
FC Krasnodar
21.00
Olympiakos Piräus
Frankreich - Ligue 1
Montpellier HSC
19.00
Olympique Lyon

Newsletter