28.04.2017 17:52 |

GP von Russland

Vettel dominiert in Sotschi ++ Mercedes zurück!

Der deutsche Formel-1-WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel hat in seinem Ferrari die klare Tagesbestzeit im Freitags-Training zum Grand Prix von Russland aufgestellt! Der vierfache Ex-Weltmeister benötigte in der zweiten Einheit 1:34,120 Minuten für den 5,848 Kilometer langen Kurs in Sotschi. Sein Teamkollege Kimi Räikkönen wurde Zweiter vor den beiden Mercedes-Fahrern Valtteri Bottas und Lewis Hamilton. Vor allem der große Rückstand der beiden Silberpfeil-Piloten überraschte. Der Finne Bottas war 0,67 Sekunden langsamer als Vettel, der britische WM-Zweite Hamilton verlor sogar 0,709 Sekunden auf die Bestmarke.

Vettel zeigte sich in seinem Tages-Fazit dennoch zurückhaltend. "Das hier ist eigentlich eine Mercedes-Strecke! Diesen Rückstand darf man nicht überbewerten", merkte Vettel an und erinnerte an 2016. "Letztes Jahr dachte am Freitag auch jeder, dass Williams hier am stärksten wäre. Doch dann hat Mercedes die Pole geholt und einen Doppelsieg gefeiert." Bisher haben in Sotschi, wo heuer zum vierten Mal ein Grand Prix stattfindet, im Rennen nur Silberpfeil-Piloten geführt und gewonnen. In den ersten beiden Jahren siegte Hamilton, im Vorjahr der Deutsche Nico Rosberg. Somit war der Erfolg in Russland auch ein gutes Omen für die WM, da der Sotschi-Sieger am Ende auch Weltmeister wurde. "Diese Strecke kommt ihnen ganz klar entgegen", bekräftigte Vettel.

Mit seiner eigenen Leistung war der vierfache Ex-Weltmeister, der die WM vor dem vierten Saisonlauf sieben Punkte vor Hamilton anführt, zufrieden. "Das Auto hat sich ganz gut angefühlt, wir können uns aber sicher noch ein bisschen steigern", meinte Vettel mit Blickrichtung Qualifying am Samstag (ab 14 Uhr), in dem Mercedes seine 19. Pole en suite anpeilt. "Man hat gesehen, dass es hier nicht ganz einfach ist, eine gute Runde zusammenzukriegen. Auch ich habe kurzfristig mal in die falsche Richtung geguckt. Aber es lief dann immer besser." Die Red Bulls von Max Verstappen (+1,420) und Daniel Ricciardo (+1,790) folgten mit Respektabstand auf den Rängen fünf und sechs. Für den Niederländer Verstappen endete die zweite Session allerdings wegen eines Defekts vorzeitig.

Ferrari hatte vor der Auftaktsession in beiden Autos einen neuen Turbolader eingebaut. Es ist dies bereits die dritte derartige Einheit, die bei Vettel und Räikkönen zum Einsatz kommt, vier sind erlaubt. Erst wenn die fünfte zum Einsatz kommt, wird dies mit Strafversetzungen in der Startaufstellung geahndet. Vettel sieht deswegen aber kein Problem für den Titelkampf. "Ich gehe davon aus, dass wir die anderen beiden noch verwenden können." Der Ferrari-Star wartet seit 19. September 2015 auf seine 47. Pole. Startplatz eins wäre in Russland umso wichtiger, als die taktischen Varianten durch die zu erwartende Einstopp-Strategie deutlich geringer sind als in den bisherigen drei Rennen. Und mit der richtigen Boxen-Taktik hatte Vettel in Australien und in Bahrain Hamilton auf Distanz gehalten.

Im Gegensatz zu den folgenlos bleibenden Turbolader-Wechseln von Ferrari, wird der McLaren-Pilot Stoffel Vandoorne das Rennen in Russland wohl nur vom letzten Startplatz aus in Angriff nehmen. Der Belgier büßt wegen neuerlichen Austauschs von Antriebsteilen (jeweils fünfte Einheit des Turboladers und des Generators für Hitzeenergie) gleich 15 Positionen ein. Auch für Toro-Rosso-Pilot Carlos Sainz Jr. geht es drei Startplätze nach hinten. Die Sanktion gegen den Spanier hatten die Stewards schon vor knapp zwei Wochen nach dem Grand Prix von Bahrain ausgesprochen, da Sainz eine Kollision mit dem kanadischen Williams-Piloten Lance Stroll verursacht hatte.

Das Ergebnis des 2. Trainings:
1. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:34,120 Minuten
2. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +0,263 Sekunden
3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,670
4. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,709
5. Max Verstappen (NED) Red Bull +1,420
6. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +1,790
7. Felipe Massa (BRA) Williams +2,141
8. Nico Hülkenberg (GER) Renault +2,209
9. Kevin Magnussen (DEN) Haas +2,386
10. Sergio Perez (MEX) Force India +2,480
Weiters:
12. Fernando Alonso (ESP) McLaren +2,645
15. Carlos Sainz Jr. (ESP) Toro Rosso +2,963
17. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso +3,180

Das Ergebnis des 1. Trainings:
1. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:36,074 Minuten
2. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,045 Sekunden
3. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,607
4. Max Verstappen (NED) Red Bull +1,100
5. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +1,156
6. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +1,216
7. Sergio Perez (MEX) Force India +1,383
8. Felipe Massa (BRA) Williams +1,826
9. Lance Stroll (CAN) Williams +1,870
10. Esteban Ocon (FRA) Force India +1,991
11. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso +2,422
Weiters:
13. Fernando Alonso (ESP) McLaren +2,739
14. Carlos Sainz Jr. (ESP) Toro Rosso +2,902

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
19.08.
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
25.08.
26.08.
27.08.
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
1:1
Manchester United
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
5:0
Gazisehir Gaziantep FK
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
1:2
Portimonense SC
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
3:1
Royal Charleroi SC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
2:1
ZSKA Moskau
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
LASK
Wolfsberger AC
17.00
SCR Altach
SV Mattersburg
17.00
Spusu SKN St. Polten
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
18.00
Kapfenberger SV 1919
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
17.30
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
17.00
SC Kalsdorf
SV Ried II
17.00
Asco Atsv Wolfsberg
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Werder Bremen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
15.30
1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07
15.30
SC Freiburg
FC Schalke 04
18.30
FC Bayern München
England - Premier League
Norwich City
13.30
Chelsea FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
Sheffield United
16.00
Leicester City
Watford FC
16.00
West Ham United
Liverpool FC
18.30
Arsenal FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
17.00
SD Eibar
Real Madrid
19.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
21.00
CF Valencia
CF Getafe
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
20.00
FC Nantes
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
SCO Angers
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
Stade Reims
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
18.15
Kayserispor
Alanyaspor
20.45
Kasimpasa
Basaksehir FK
20.45
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Benfica Lissabon
20.00
FC Porto
Boavista FC
22.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
FC Emmen
Heracles Almelo
19.45
Vitesse Arnhem
PSV Eindhoven
-:-
FC Groningen
SC Heerenveen
20.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
FC Brügge
Cercle Brügge
20.00
Waasland-Beveren
St. Truidense VV
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Aris Thessaloniki FC
20.00
OFI Kreta FC
Olympiakos Piräus
20.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Dinamo Moskau
FC Ufa
15.30
FC Zenit St Petersburg
FC Krasnodar
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olexandrija
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
18.30
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
WSG Tirol
FC Salzburg
17.00
FC Admira Wacker Modling
TSV Hartberg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SK Austria Klagenfurt
10.30
BW Linz
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
17.00
Union Gurten
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
AFC Bournemouth
15.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
17.30
Newcastle United
Wolverhampton Wanderers
17.30
Burnley FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
RCD Espanyol Barcelona
RCD Mallorca
17.00
Real Sociedad
CD Leganés
19.00
Atlético Madrid
FC Barcelona
21.00
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Udinese Calcio
18.00
AC Mailand
Cagliari Calcio
20.45
Brescia Calcio
Hellas Verona
20.45
Bologna FC
AS Rom
20.45
Genua CFC
UC Sampdoria
20.45
SS Lazio Rom
Spal 2013
20.45
Atalanta Bergamo
FC Turin
20.45
US Sassuolo Calcio
Frankreich - Ligue 1
AS Monaco
15.00
Olympique Nimes
Racing Straßburg
17.00
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.15
Sivasspor
Trabzonspor
18.15
Malatya Bld Spor
Galatasaray
20.45
Atiker Konyaspor 1922
Antalyaspor
20.45
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
17.00
CD Tondela
CD Santa Clara
17.00
CF Belenenses Lisbon
Portimonense SC
19.30
Sporting CP
Gil Vicente FC
21.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
22.00
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
ADO Den Haag
FC Utrecht
14.30
VVV Venlo
PEC Zwolle
16.45
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
-:-
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
14.30
KAA Gent
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
Royal Excel Mouscron
20.00
KAS Eupen
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
18.00
AE Larissa FC
Panionios Athen
18.15
Volos Nps
FC PAOK Thessaloniki
19.00
Panaitolikos
AEK Athen FC
20.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
15.30
Republican FC Akhmat Grozny
FK Rostow
18.00
FC Rubin Kazan
FC Krylia Sovetov Samara
18.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
20.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Shakhtar Donetsk
18.30
FC Mariupol
Italien - Serie A
Inter Mailand
20.45
US Lecce
Türkei - Süper Lig
Gazisehir Gaziantep FK
19.00
Genclerbirligi SK
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
17.00
PFC Sochi
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Lviv
Österreich - Regionalliga Ost
SK Rapid Wien II
19.00
Admira Wacker II
UEFA Champions League
Rosenborg BK
21.00
NK Dinamo Zagreb
Roter Stern
21.00
BSC Young Boys
FC Krasnodar
21.00
Olympiakos Piräus
Frankreich - Ligue 1
Montpellier HSC
19.00
Olympique Lyon

Newsletter