24.04.2017 16:38 |

4 Menschen verletzt

BMW-Lenker verursacht Unfall - und rast davon

Ein Fahrverhalten, das an Rücksichtslosigkeit und Gefährlichkeit wohl kaum zu überbieten ist, hat ein BMW-Lenker kürzlich in der Steiermark an den Tag gelegt: Der Mann setzte auf der S6 zu einem Überholvorgang an - und das, obwohl der vor ihm fahrende Wagen des Bundesheeres selbst gerade ein Auto überholte. Es kam zum Unfall, vier Menschen wurden teils schwer verletzt - und der Straßenrowdy ergriff die Flucht.

Wie die Polizei am Montag bekannt gab, war am vergangenen Freitag ein 46-Jähriger zusammen mit zwei Mitfahrern im Alter von 33 und 41 Jahren mit einem Kombi des Bundesheeres auf der S6 in Richtung Wien unterwegs. Im Gemeindegebiet von Wartmannstetten wollte der Lenker den Pkw einer vor ihm fahrenden 55-Jährigen überholen. Laut eigenen Angaben habe er sich zuvor durch einen Blick in den Spiegel versichert, dass er freie Fahrt für den Überholvorgang habe, so die Polizei in einer Aussendung.

Raser drängt sich zwischen Auto und Mittelleitschiene
Kurz nachdem der 46-Jährige auf den zweiten Fahrstreifen gewechselt war, raste der BMW mit hoher Geschwindigkeit von hinten heran, betätigte mehrmals die Lichthupe und drängte sich anschließend zwischen den Bundesheerwagen und die Mittelleitschiene, sodass sich alle drei Fahrzeuge nebeneinander befanden.

Der 46-Jährige stieg daraufhin auf die Bremse, der Wagen geriet jedoch ins Schleudern und touchierte das Auto der 55-Jährigen. Das Auto des Bundesheeres prallte dann gegen die Mittelbetonleitwand und kam auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand.

Sowohl der Lenker als auch seine beiden Mitfahrer wurden teils schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die 55-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und suchte selbstständig einen Arzt auf.

Unbekannter rast nach Unfall davon
Der Lenker des grauen BMW, vermutlich ein Modell der Dreier-Serie, raste nach dem Unfall einfach weiter.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung unter der Telefonnummer 059/133-3362 um Hinweise, die zur Ausforschung des BMW-Lenkers führen könnten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International

Newsletter