24.04.2017 16:55 |

Messe Hannover:

Siemens verblüfft mit Mini-Merkel aus 3D-Drucker

Eine Überraschung hatte die Firma Siemens für Angela Merkel bei ihrem Eröffnungsrundgang durch die Industriemesse in Hannover bereit: Die Kanzlerin bekam ihr kleines Ebenbild aus einem 3D-Drucker.

Bei den Maßen, so Firmenchef Joe Kaeser, habe man mit Annäherungswerten gearbeitet. Die Merkel-Statue wurde von Siemens mit einem 3D-Drucker Schicht für Schicht auf Basis einer digitalen Vorlage gedruckt, bis am Ende ein dreidimensionales Mini-Abbild der Kanzlerin fertig war.

3D-Drucker gelten als wichtige Zukunftstechnologie in der Industrie. Sie kommen bei der Fertigung von Prototypen zum Einsatz, da sie die dafür nötigen Einzelteile schnell und billig fertigen können und wurden auch schon beim Bau von Gebäuden erprobt. Selbst Flugzeugteile können heute bereits per 3D-Drucker gefertigt werden.

Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter