Großeinsatz in Kärnten

Feueralarm auf Bahnhof: Waggon stand in Flammen

Kärnten
05.05.2024 08:19

In Flammen aufgegangen ist am Samstagabend ein Bahnwaggon im Kärntner Arnoldstein. Warum die Einsatzkräfte so rasch vor Ort waren und damit Schlimmeres verhindern konnten ...

Feuerwehr-Großaufgebot am Arnoldsteiner Bahnhof: Ein Eisenbahnwaggon brannte am Samstagabend lichterloh. Die Feuerwehren Arnoldstein, Seltschach-Agoritschach und Pöckau-Lind waren rasch an Ort und Stelle. „Das Rüsthaus befindet sich direkt nebenan, ein massives Brandgeschehen konnte wahrgenommen werden und somit konnten wir die Situation gleich sehr gut einschätzen“, heißt es vonseiten der Einsatzkräfte.

Erst gegen 4 Uhr am Sonntagmorgen konnte „Brand aus“ gegeben werden. Ein technischer Defekt an einem Stromnehmer der Lok und in weiterer Folge an der Oberleitung hatte das Feuer entfacht. Kurz später entzündete sich schon die Plane des Waggons.

Mit schwerem Atemschutz wurden die Flammen bekämpft.  (Bild: FF Siebenbrünn-Riegersdorf)
Mit schwerem Atemschutz wurden die Flammen bekämpft. 

Gefahrengut in der Nähe
Der Waggon war mit Waschgranulat beladen. „Zum Glück nicht mit Gefahrengütern“, atmen die Feuerwehrmitglieder auf. „Durch das rasche Einschreiten konnten wir ein Übergreifen auf zwei Gefahrengut-Tanks verhindern.“

Im Einsatz standen auch die Feuerwehren Thörl-Maglern, Siebenbrünn-Riegersdorf, Fürnitz und Gödersdorf.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele