19.04.2017 06:59 |

Wegen Spätwinter

Salzburgs Bauern wappnen sich gegen den Frost

Aus der Traum vom verfrühten Sonnenbaden. Der Winter ist zurück. Bis zu -10 Grad kalt wird es laut Alexander Ohms von der ZAMG in der Nacht auf Freitag im Innergebirg. Das bedeutet Schwerstarbeit für die Gemüsebauern. Familie Brötzner aus Wals deckt ihre 3000 Setzlinge ab, um sie vor dem Frost zu schützen.

"Wir haben es mit dem klassischen spätwinterlichen Kaltluftvorstoß aus dem Norden zu tun. Heuer ist er massiv, da es zwei Monate lang zu warm war. Vor allem in der Nacht auf Freitag kann mit bis zu -10 Grad gerechnet werden. Radstadt ist ein heißer Favorit, wo es am kältesten werden kann", überbringt Meteorologe Alexander Ohms allen Sonnenanbetern eine schlechte Nachricht.

In der Stadt sinken die Temperaturen im Laufe der Woche auf bis zu minus 5 Grad. Ohms: "Es wird nur zögernd besser. Erst in Richtung Monatswechsel können die Temperaturen wieder auf 20 Grad klettern." Auf die Gemüsebauern im Land kommt eine arbeitsintensive Zeit zu. Für die Familie Brötzner aus Wals, die den "Paula's Hofladen" betreibt, kam der Umschwung unerwartet. Acht Hektar Fläche müssen händisch abgedeckt werden, um die Salat- und Kohlrabisetzlinge vor dem Frost zu schützen. Da hilft die ganze Familie zusammen.

Kälte auch im Mai 2016
"Mehr als alles abzudecken können wir nicht tun. Voriges Jahr hatten wir Anfang Mai mit der Kälte zu kämpfen. Einbußen hatten wir nicht. Schlimmstenfalls frieren die Salatblätter ab, die wachsen aber nach", erklärt Georg Brötzner, dass alle 14 Tage nachgesetzt wird.

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bluttat in Kärnten
Schwangere tot in Badewanne gefunden
Kärnten
Nach Scheitern am LASK
Koller: Schwerer Radsturz und Schulterverletzung
Fußball International
Lob von Ministerin
Schiri unterbricht Spiel wegen homophober Gesänge
Fußball International
Cuisance UND Werner?
Bayerns Transfer-Endspurt: Auch Top-Talent im Boot
Fußball International

Newsletter