10.04.2017 18:12 |

Wegen Terrorgefahr

Israel schließt Grenze zum ägyptischen Sinai

Israel hat am Montag die Grenze zum ägyptischen Sinai geschlossen. Hintergrund sei die erhöhte Bedrohungslage, hieß es in einer Mitteilung aus dem Büro von Premier Benjamin Netanyahu. Israelischen Staatsbürgern ist damit der Grenzübertritt in Richtung Ägypten untersagt, die Einreise nach Israel für israelische Bürger bleibt weiterhin möglich.

Laut der Mitteilung gilt die Schließung vorerst bis zum Ende des jüdischen Pessachfests am 18. April. Die Terrormiliz Islamischer Staat habe in den vergangenen Monaten ihre Aktivitäten verstärkt und ziele auch auf Touristen im Sinai, so die Begründung.

Das nationale Anti-Terror-Büro rief Israelis auf, den Sinai umgehend zu verlassen und in ihre Heimat zurückzukehren. Bereits im März hatte die Behörde wegen Terrorgefahr die höchste Warnstufe für Reisen auf die Halbinsel ausgesprochen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National
Wegen Griezmann
Messi wieder fit und gleich gewaltig unter Druck
Fußball International

Newsletter