05.04.2017 18:00 |

"Krone"-Ombudsfrau

Wie Billig-Umzugsfirmen mit Schäden umgehen...

Nicht nur bei der Preisgestaltung sind Billig-Umzugsfirmen oft sehr kreativ. Auch wenn es um von der Firma verursachte Beschädigungen geht, ist man offenbar mit allen Wassern gewaschen. Das zeigen auch die Fälle von zwei Lesern, bei denen sich die Umzugsfirmen weigerten, ihre Versicherungen einzuschalten.

Eine bittere Erfahrung machte Marion R. mit einer Billig-Umzugsfirma, als sie von Wien nach Niederösterreich zog. "Mehrere Gegenstände, wie mein teures Akkordeon, ein Drucker, Gläser sowie Wände in der neuen Wohnung wurden beschädigt", war Frau R. sauer. Für die Leserin war klar, dass das ein Fall für die Versicherung sei. Doch die Umzugsfirma lehnte die Einschaltung der Versicherung ab, weil die Kundin auf dem Auftrag bestätigt habe, dass keine Schäden vorlagen. "Ich habe sehr wohl dazugesagt, dass ich mit Vorbehalt unterschreibe, immerhin war es Mitternacht, als der Umzug beendet war", entgegnete die Leserin.

Ähnlich ging es Markus G. aus Wien. "Die Möbelpacker haben meine Waschmaschine auf unsere neue Holzstiege fallen lassen, eine Lampe zerstört und Kommoden beschädigt." Obwohl auf dem Auftrag auf eine Transportversicherung hingewiesen wird, weigerte man sich, dieser den Schaden zu melden. Telefonisch hat man Herrn G. dann 200 Euro Entschädigung versprochen. "Abgespeist" hat man ihn später mit 110 Euro. "Ich frage mich, ob die Firma überhaupt über eine Versicherung verfügt", war der Wiener empört.

Kenner der Branche raten Konsumenten jedenfalls, vor der Beauftragung einer Umzugsfirma nachzufragen, ob und bei welcher Versicherung eine Transportversicherung besteht, und sich dafür auch einen Nachweis zeigen bzw. schriftlich übermitteln zu lassen. Im Zweifelsfall kann man auch bei der betreffenden Versicherung nachfragen.

Tipp der Ombudsfrau: Vorbehalte immer schriftlich auf dem Auftrag vermerken und auf die Aushändigung einer Kopie bestehen!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National

Newsletter