05.04.2017 11:39 |

"Niemals am Ende"

Arnie kehrt mit 70 als "Terminator" zurück

Arnold Schwarzenegger, der im Juli 70 wird, will erneut in die Rolle des "Terminator" schlüpfen. Die Filmreihe sei "niemals am Ende", erklärte er und verriet, dass die Rechte 2018 am Regielegende James Cameron zurückfallen und dieser damit wieder an Bord sein würde.

Der Schauspieler versetzte "Terminator"-Fans in große Aufregung, nachdem er in einem Gespräch mit "Fandango" erklärte, dass es mit Sicherheit weitere Filme geben werde. Ende März hieß es noch, dass die Filmfirma Paramount Pictures keine Lust auf weitere Teile habe.

"Strahlende Zukunft"
David Ellison, Chef der Produktionsfirma "Skydance", erklärte kurz darauf: "Es wird eine unglaublich strahlende Zukunft! Ich denke, es wird die Weiterführung dessen, was die Fans seit "Terminator 2" wollten. Wir haben etwas, das wir noch dieses Jahr verkünden möchten. Wir sind sehr aufgeregt deswegen und glauben, es ist genau die Richtung, in die das Franchise steuern sollte."

"Es gibt 15 andere Studios, die Lust darauf haben"
Schwarzenegger goss "Bang News" zufolge nun Öl ins Feuer, als er erklärte, dass die Gerüchte um ein Ende der Reihe Quatsch seien, "auch wenn ich sie nicht Fake News - wie der Präsident - nennen möchte". Nur weil Paramount nicht wolle, hieße das nicht, dass nicht auch andere Studios den Stoff weiterführen wollen: "Es gibt 15 andere Studios, die Lust darauf haben." 2018 sollen die Rechte von Paramount an James Cameron zurückfallen - und der wird laut Schwarzenegger wieder an Bord sein: "Das 'Terminator'-Franchise ist niemals am Ende. Cameron wird produzieren und ein anderer Regisseur wird übernehmen." Zudem hat Schwarzenegger weitere Pläne: "Sowohl an einem weiteren Conan-Film als auch an 'Triplets' wird weiter gearbeitet."

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.