Mi, 18. Juli 2018

Nach Formel-1-Tests

12.03.2017 07:50

Hamilton: "Ferrari blufft, die sind schneller!"

Klar, in der Formel 1 gibt es immer einen, der meckert. Fakt ist: Nach acht Testtagen beeindrucken die neuen Autos mit ihren revolutionären Aero-Paketen durch extrem hohe Kurvengeschwindigkeiten und ihr bulliges, aggressives Erscheinungsbild. Vielleicht mag die Haifischflosse dem einen oder anderen Ästheten nicht ganz in den motorsportlichen Kram passen, aber der Großteil der Fans darf sich ab 26. März im Albert Park von Melbourne auf eine tolle Saison freuen, in der die Piloten wieder zu echten Helden werden. Auch wenn man am Soundknopf, der von so manchem kritisiert wird, noch etwas drehen könnte ...

Was darf man von den Tests nun mitnehmen? Der dreifache Weltmeister Lewis Hamilton fühlt sich im Bezug auf die Ferrari-Stärke getäuscht. "Ich glaube, Ferrari (oben im Video) blufft, die sind viel schneller, als sie zeigen." Und auch der Mercedes-Vorstandsvorsitzende Niki Lauda bestätigt: "Ferrari, Mercedes und Red Bull sind eng beieinander, vielleicht innerhalb von zwei, drei Zehnteln. Es ist doch wirklich toll, dass das Feld wieder enger zusammen ist."

Vor allem die Scuderia lieferte sich mit den Silberpfeilen auf dem Circuit de Catalunya ein Duell um die Bestzeiten, obwohl die Topteams bei Tests ihre wahre Stärke zu verschleiern suchten. So wurde Sebastian Vettel dabei erwischt, wie er bei schnellen Runden gleich mehrfach am Ende kurz vom Gas ging, um das ganze Potenzial seines neuen SF70H nicht zu enthüllen. "Für Testfahrten bekommt man keine WM-Punkte", murmelte Vettel ...

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.