Mi, 18. Juli 2018

Gut, aber unbelohnt

05.03.2017 20:56

Rapid: "Wissen nicht, was wir verbrochen haben!"

Schlusspfiff. Rapids Spieler standen mit gesenkten Köpfen rund um den Mittelkreis. Und zögerten - wohin jetzt? Dann führte Kapitän Stefan Schwab das Team zum Block West. Wo im Gegensatz zu den letzten Dämpfern keine Pfiffe, keine verächtlichen Gesten zurückkamen. Diesmal gab’s aufmunternden Applaus von allen vier Rängen, von 23.200 Anhängern. "Die Fans haben gesehen, was wir investiert haben", meinte Trainer Damir Canadi. Zumindest der Kelch, ein explodierendes Pulverfass in Hütteldorf, bleibt noch erspart…

Doch auch die Tatsache, dass Salzburgs Trainer Oscar GarciaRapid zur "besten Saisonleistung" gratulierte, macht die Lage der grün-weißen Nation nicht weniger trostlos. "Wir haben alles reingeworfen, aber davon können wir uns nichts kaufen", sagte Schwab nach der 0:1-Niederlage. "So zu verlieren, ist ein Schlag ins Genick."

Wieder kein Erfolgserlebnis, kein Befreiungsschlag. Trotz 58 Prozent Ballbesitz, 56 Prozent gewonnener Zweikämpfe, allein Mario Pavelic flankte dreimal öfter (10) als alle "Bullen" zusammen. Letztlich wertlos. Weil man vor dem Tor viel zu harmlos ist. In den letzten sieben Heimspielen erzielte Rapid nur fünf Tore, viermal traf man gar nicht.

Weshalb auch Abwehrchef Mario Sonnleitner haderte: "Wir sind an unsere Grenzen gegangen. Ich weiß nicht, was wir verbrochen haben. Wir lassen im ganzen Spiel zwei Schüsse auf unser Tor zu, werden für alles bestraft." Beim 1:1 gegen die Austria in Minute 94,beim 1:2 in Wolfsberg nach zwei Freistößen, gegen Salzburg packte Berisha einen "Zauberball" aus.

Damit ist Rapid seit fünf Liga-Spielen sieglos, 23 (!) Punkte hinter Salzburg - nächste Woche droht in Graz sogar der Absturz auf Platz sieben. Geht’s noch tiefer, kann sogar noch der Abstiegskampf blühen? "Das kann ich nicht beantworten", reagierte Canadi gereizt. Übrigens nicht nur auf diese Frage…

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Ausfalls-Dauer unklar
Lungenembolie! Drama um Fußballerin Marozsan (26)
Fußball International
Wackelt nun „50+1“
Kind darf Mehrheit bei Hannover NICHT übernehmen
Fußball International
Spaßprojekt
Schräg! David Alaba versucht sich als Rapper
Fußball International
Wechsel zu Gent
Fix! Giorgi Kvilitaia verlässt Rapid
Fußball International
Ronaldos Dress
Aus Müll hergestellt! Juve-Trikot präsentiert
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.