Fr, 19. April 2019
03.02.2017 16:29

Kurznachricht

CAS bestätigte Sperre von Asiens CL-Gewinner

Das Internationale Sportgericht CAS hat den Ausschluss des südkoreanischen Fußball-Vereins Jeonbuk Motors vom diesjährigen Champions-League-Wettbewerb Asiens bestätigt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Jeonbuk 2014 über einen Scout Schiedsrichter bestochen hatte. Zuvor hatte der Asiatische Fußball-Verband AFC die Sperre verhängt, gegen die der Verein vor dem CAS klagte. Jeonbuk Motors hatte die asiatische Königsklasse im November vergangenen Jahres zum zweiten Mal nach 2006 gewonnen. Der vierfache südkoreanische Meister wird in der Champions League nun durch den nationalen Rivalen Jeju United ersetzt.

Aktuelle Schlagzeilen
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich

Newsletter