So, 22. Juli 2018

Zahlen zum Staunen

27.01.2017 06:00

Buckingham Palace: Zu Gast im Palast der Queen

Partys, Personal-Scharen und bröckelnder Putz: Der Buckingham Palace bietet einige skurrile, aber auch spannende Details. Kurioses zum Wohnsitz der Queen.

Queen Elizabeth II lebt auf großem Fuß - und das bei Schuhgröße 36! Ihre Hauptresidenz, der Buckingham-Palast, verfügt über stolze 775 Räume. Neben 52 Gästeschlafzimmern, 188 Angestelltenzimmern, 78 Badezimmern und 92 Büros gehören auch ein Theater, ein Atombunker, ein Pool, eine Kapelle, ein Tennisplatz, ein Postamt sowie ein Helikopterlandeplatz zu dem Anwesen.

Rund 800 Mitarbeiter halten den Palast in Schuss. Wie aus einer Stellenausschreibung hervorgeht, bezahlt die Queen einer Putzkraft 1608 Euro im Monat. Kost und Logis übernimmt der Palast. 30.000 Gäste pro Jahr empfängt die Monarchin bei ihren Gartenpartys. Für das Polieren des vergoldeten Silberbestecks im Bankettsaal benötigen acht Bedienstete drei Wochen.

Die Fassade bröckelt
In all den Jahren hat der Palast jedoch an Glanz eingebüßt. Die Fassade bröckelt, die Leitungen sind steinalt. Nach Regenfällen musste das Personal sogar eindringendes Wasser in Kübeln auffangen, um Gemälde zu retten. Im April soll nun die Sanierung starten. Kostenpunkt: 440 Millionen Euro Steuergeld. 144.000 Briten protestierten bisher bei einer Online-Petition.

Laut einer nicht ganz ernst gemeinten Immobilienanalyse könnte die Queen ihre Gemächer um 500.000 Euro pro Nacht vermieten. Nach zwei Jahren und fünf Monaten hätte sie die Ausgaben für die Renovierung beisammen!

A. Halouska/C. Moschner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.