Fr, 17. August 2018

Frau fast gestorben

18.01.2017 13:44

Tiroler Alko-Lenker muss hinter Gitter

"Unter Alkohol-Einfluss sind sie ein potenzieller Mörder!" Richter Norbert Hofer fand Mittwoch am Innsbrucker Landesgericht harte Worte für einen Unterländer. Der 32-Jährige hatte aus einem glimpflich ausgegangenen Unfall unter Alkoholeinfluss nichts gelernt und sich im Oktober wieder betrunken ans Lenkrad gesetzt. Dabei starb fast eine Frau. Jetzt muss er elf Monate hinter Gitter.

Es war Glück und der schnellen Rettungskette zur verdanken, dass eine 60-jährige Frau am Mittwoch Vormittag  in Innsbruck aussagen konnte. Aber man sah der Frau an, dass sie noch immer massiv unter den Folgen des 1. Oktober leidet. Die Unterländerin war auf einer Straße in Kitzbühel unterwegs, als sie vor einer roten Ampel stehen blieb. Plötzlich krachte ihr ein VW Golf ins Heck und schob den Wagen der 60-Jährigen in einen vor ihr stehenden Kleinbus. Die schwer verletzte Frau - Serienrippenbrüche, Nasenbeinbruch, offene Fraktur des Oberarmes, Pneumothorax - musste aus dem Wrack herausgeschnitten werden. Dass der Notarzt so schnell da war, rettete ihr das Leben.

Unterländer hatte  fast 1,9 Promille

Mittwoch musste der Lenker des Golf auf die Anklagebank am Innsbrucker Landesgericht. Denn beim 32-Jährigen waren fast 1,9 Promille gemessen worden.

Nicht nur das: Wenige Monate zuvor hatte der Unterländer auch einen Unfall unter Alkoholeinfluss, der glimpflich ausgegangen war. Und auch weitere Vorstrafen warfen ein bemerkenswertes Licht auf den Burschen. "Ich hatte meine Alkoholsucht unter Kontrolle - bis zum plötzlichen Tod meiner Mutter. Dann bin ich wieder hineingerutscht, es tut mir fürchterlich leid", versuchte er zu erklären. "Sie haben trotz der Tragik mit Ihrer Mutter nichts gelernt", begründete Richter Norbert Hofer sein Urteil. 11 Monate muss der 32-Jährige hinter Gitter, dazu wird eine Lawine an Zahlungen auf den Unterländer zukommen. Nicht rechtskräftig.

Stefan Ruef
Stefan Ruef

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.