Mi, 18. Juli 2018

Familie wartete

16.10.2006 12:09

Tödlicher Unfall am Geburtstag

Das Motorradfahren war die große Leidenschaft von Hans Grafendorfer aus Enns. Ausgerechnet an seinem 52. Geburtstag verunglückte der dreifache Vater mit seiner Yamaha bei einer Spritztour in Allerheiligen tödlich. Daheim wartete die Familie, um mit ihm zu feiern. Nun wurde bekannt, dass sein Unfallgegner, ein 37-jähriger Frühpensionist aus Mönchdorf, am Steuer seines Autos alkoholisiert war.

„Wir hatten schon alle auf ihn gewartet“, berichtet die Ehefrau von Hans Grafendorfer mit leiser Stimme. Die Familie wollte am Abend gemeinsam den 52. Geburtstag des Ehemanns und Vaters feiern, dann kam der Anruf der Polizei. Die verzweifelte Gattin fuhr zur Unfallstelle…

Das Unglück war gegen 17.45 Uhr in einer Kurve im Naarntal passiert. Grafendorfer dürfte bereits am Heimweg von seiner Spritztour gewesen sein, als er vermutlich mit seinem Außenspiegel den entgegenkommenden Wagen eines 37-jährigen Frühpensionisten aus Mönchdorf streifte, dann stürzte und so schwere Verletzungen erlitt, dass er eine Stunde später im Linzer AKH verstarb.

Der Autofahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Linzer UKH eingeliefert. Er hatte bei einem Alko-Test 0,76 Promille intus. Beide Fahrzeuge wurden auf Antrag des Staatsanwaltes beschlagnahmt, ein Gutachter hat die Unfallstelle mittlerweile bereits untersucht.

Heuer starben in Oberösterreich laut VCÖ bereits 34 Zweiradlenker im Straßenverkehr. Im gesamten Vorjahr waren es 43 Tote.

 

 

 

Symbolfoto: Pail

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.