Di, 17. Juli 2018

Festival-Vorschau

10.01.2017 12:30

JAJAJA-Festival bringt nordische Kühle nach Wien

Sieben Jahre nach der ersten skandinavischen Entdeckungsreise lädt das JAJAJA-Festival wieder zum Erkunden neuer, großteils noch unbekannter Künstler aus Island, Norwegen, Finnland und Dänemark. Wie immer ist der Abend so kuratiert, dass er einen perfekten skandinavischen Stimmungsbogen von der Melancholie bis zur Party abbildet, und ein bisschen Reykjavik und Kopenhagen, eine Brise Nordwind und einen Funken Polarlicht ins Wiener WUK zaubert.

Traditionellerweise bildet das Line-Up des JAJAJA-Festivals eine außerordentliche Bandbreite nordischer Musik ab, so auch in diesem Jahr. Have You Ever Seen The Jane Fonda Aerobic VHS aus Finnland haben mit ihrer Mischung aus Garage Rock, Doo Wop und 80er-Dream-Pop in den letzten Monaten nicht nur diverseste Showcase-Festival-Bühnen in ganz Europa bespielt, sondern wohl auch den merkenswertesten Namen der Festivalgeschichte.

Die Mitglieder des Trios Chinah aus Dänemark heuern ursprünglich aus den vollkommen unterschiedlichen Genres Folk, Klassik und Jazz an, haben sich aber gemeinsam im Electropop gefunden. Zarte Melodien, relaxte Vocals und ehrliche Lyrics treffen auf eine kraftvolle Live-Performance.

Gundelach aus Norwegen mag von Größen wie Aphex Twin und Boards Of Canada beeinflusst sein, dennoch ist sein Sound ein ganz eigener, seine Texte so feinfühlig wie tiefgründig. Gundelachs Singles standen in den letzten Monaten auf Blogs wie Hype Machine ganz oben und für Spotify, Tidal sowie Apple Music gehört er zu den interessantesten Newcomern des Jahres.

Mit dem Isländer Axel Flóvent komplettieren wir das Line-Up des diesjährigen JAJAJA-Festivals. Seine Musik mag ruhig daherkommen, aber nicht weniger stimmig. Es ist moderner Folk, im Kern akustisch und unaufrdringlich, mit Einflüssen aus dem Indie Rock und Electropop.

Alle Infos und Karten für das Festival, das am 27. Jänner im Wiener WUK stattfindet, gibt es unter www.wuk.at.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verhör oder PR-Show?
Jetzt nimmt KAV-Chef zu KH-Nord-Skandal Stellung
Österreich
Nennt sogar Namen
Matthäus erwartet Rekord-Transfer des FC Bayern
Fußball International
Betretungsverbote etc.
Gewaltschutz: Weniger Geld für Fraueninitiativen
Österreich
Frankreich-Star Kante
Zu bescheiden! Er wollte WM-Pokal nicht anfassen
Fußball International
Spektakuläres Manöver
Pilot setzt Hubschrauber am Berg nur mit Heck auf
Video Viral
Turbulenter 44. Tag
Buwog-Prozess: Streit um neue Beweismittel
Österreich
Billig-Linie gestartet
Level-Flotte in Wien soll auf 30 Maschinen wachsen
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.