Do, 19. Juli 2018

Bild gibt Hinweise

12.10.2006 15:15

Da Vincis Mona Lisa war angeblich todkrank

Eine erbliche Stoffwechselkrankheit hat wahrscheinlich den frühen Tod der Mona Lisa bewirkt. Zu diesem Ergebnis kommt der Medizin-Professor Jan Dequeker von der Universität Löwen in Belgien nach einer eingehenden Untersuchung des berühmten Gemäldes von Leonardo da Vinci aus dem Jahr 1507.

Die Mona Lisa war damals zwischen 25 und 30 Jahre alt - sehr jung für hohe Blutfettwerte, die der Rheumatologe anhand des mehrerer Hinweise diagnostizierte. Der Mediziner tippt deshalb auf eine vererbte Hyperlipidemie, die auch den Tod des Modells im Alter von nur 37 Jahren erklären würde.

"Wenn man das Gesicht dieser schönen jungen Frau anschaut, kann man einen gelben Fleck in ihrem linken Augenwinkel erkennen", erklärte Dequeker nach Angaben der Zeitung "Het Laatste Nieuws" vom Mittwoch. "Das ist eine Anhäufung von Cholesterin unter der Haut - Xanthelasma." Auch eine Schwellung an der rechten Hand deute auf diese Krankheit hin. "Diese Erkrankung, bei der das Blut zuviel Fett enthält, ist ein ernster Risikofaktor für eine Herzkrankheit und einen frühen Tod", erläuterte der Mediziner.

Unzählige Bilder auf Krankheitsmerkmale untersucht
Die Befund zur Mona Lisa findet sich in Dequekers neuem Buch "De kunstenaar en de dokter. Anders kijken naar schilderijen" (Der Künstler und der Arzt. Ein anderer Bild auf Gemälde), in dem der Professor nach 30-jähriger Spurensuche mehr als 220 überraschende Diagnosen stellt. Während Kunsthistoriker und Museumsbesucher über Stil, Farbwahl oder die benutzten Pinsel diskutierten, hat der 72 Jahre alte Mediziner laut "Het Laatste Nieuws" die Suche nach abgebildeten Krankheiten zu seinem Lebenswerk gemacht. "Erst schien nur der Beruf aufs Privatleben abzufärben, später wurde es ein Hobby und inzwischen ist es ein wenig aus dem Ruder gelaufen", sagte Dequeker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.