So, 23. September 2018

See-Freigaben

20.12.2016 15:54

Hoffen auf das Eislaufvergnügen

Die Kufenflitzer hoffen, dass nach dem Weißensee und kleineren Teichen auch andere Flächen wie der Hörzendorfer See bald freigegeben werden können. Westlich von St. Veit bietet der "Radlerstop" Eislaufvergnügen auf stolzen sieben Hektar.

Der Platz beim "Radlerstop" feiert heuer das 25-Jahr-Jubiläum. Betreiber Hannes Weiss: "Wir haben, abhängig vom Wetter, wochentags von 9 bis 18, an Wochenenden bis 20 Uhr geöffnet." Der Platz verfügt über Flutlicht, für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Auf kühle Temperaturen hofft René Riepan, Obmann des Eislaufvereins Wörthersee (EVS), der den Aichwaldsee, Hörzendorfer See, Längsee, Rauschelesee, Silbersee, Wörthersee und den Lendkanal betreut. Riepan: "Das Eis wächst relativ langsam, am Hörzendorfer See fehlen noch drei Zentimeter, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten." Steigen die Temperaturen jetzt tagsüber nicht über drei Grad, könnte dieser See aber schon bald freigegeben werden.

Laut Manfred Spatzierer vom Wetterdienst UBIMET könnte es in den Niederungen kühl bleiben: "Da hält sich wieder oft beständiger Nebel und Hochnebel, die Temperaturen kommen kaum über minus 3 bis plus 3 Grad hinaus." Zeigt sich jedoch die Sonne, wird es milder, und die Temperaturen könnten sogar bis 12 Grad steigen. Schnee ist weiterhin keiner in Sicht

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.