20.12.2016 16:14 |

Nach Berlin-Terror:

Herrscht Angst auf Wiens Christkindlmärkten?

Mit schwerem Geschütz patrouillieren aktuell Polizisten auf Deutschlands Adventmärkten: Der Schok des Attentats Montagabend in Berlin-Charlottenburg sitzt tief. Ein Lkw raste auf einem Weihnachtsmarkt ungebremst in die Menschenmenge, mindestens zwölf Menschen wurden in den Tod gerissen, weitere 48 teils schwer verletzt. Wie ist es bei uns in Österreich? Sind unsere Weihnachtsmärkte ausreichend gesichert? Krone TV sah sich auf Wiens Christkindlmärkten um und fragte nach: Fühlt ihr euch sicher?

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Angst

"Man darf sich nicht einschüchtern lassen", sagt eine Besucherin des Wiener Christkindlmarktes. Ein anderer hat klar Angst: "Klar, die Angst ist schon da. Es kann jederzeit etwas passieren."

Terror auch in Wien?

Ist Wien denn noch sicher? "Ja", meint ein älterer Herr: "Und das trotz vieler Flüchtlinge, die sich in Wien aufhalten. Wien ist eigentlich noch sehr sicher."

Ob der Terror auch in Wien stattfinden könne? "Es kann überall passieren", so ein Besucher: "Die Welt ist leider total verrückt, aber was soll man machen, sich zuhause einsperren?"

Wachsam bleiben

Wachsam bleiben, dazu rät eine ältere Wienerin: "Es ist schon anders geworden in Wien, und man muss aufpassen." Aber Angst? Die hat sie nicht!

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).