Do, 21. Juni 2018

"Nettes Abenteuer"

03.10.2006 16:16

Frauen überleben 100-Meter-Sturz

Zwei Frauen haben in Neuseeland einen 100 Meter tiefen Sturz über eine Klippe in ihrem Auto überlebt und zwei Tage auf Rettung gewartet. Touristen entdeckten das Wrack, als sie auf der Südinsel zwischen dem Franz-Josef- und dem Fox-Gletscher Fotos machen wollten, berichtete die Zeitung "New Zealand Herald".

Rettungskräfte befreiten Mutter und Tochter, deren Auto in dichtem Gebüsch zum Stehen gekommen war. Die beiden Frauen im Alter von 72 und 40 Jahren hätten lediglich Schrammen davongetragen, hieß es.

Wie die Frauen berichteten, hatte zunächst niemand auf das Hupen ihres Autos gehört. Sie hätten vergeblich versucht, aus eigener Kraft die steile Klippe zu erklimmen. Nachdem man sie später gefunden hatte, mussten die Retter Bäume fällen, um mit Hubschraubern an das Absturzgelände zu kommen.

Der Helikopter brachte die beiden dann erschöpft, aber nahezu unverletzt in ein Krankenhaus, wo sie wegen Unterkühlung und Dehydrierung behandelt wurden. Geschockt waren sie wohl kaum. Wie ein Rundfunksender berichtete, haben die Frauen die vergangenen beiden Tage als nettes Abenteuer bezeichnet.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.