29.09.2006 16:08 |

Airbus gegen Boeing

Flugzeuge auf der Piste zusammengestoßen

Am Flughafen München sind am Donnerstag auf dem Rollfeld ein Frachtflugzeug Airbus A 300 und ein ungarisches Passagierflugzeug kollidiert. Die Boeing 737 aus Ungarn mit 46 Menschen an Bord ist auf die südliche Startbahn eingebogen, als die Frachtmaschine mit Ziel Madrid dahinter sehr knapp vorbeirollte. Dabei berührte der rechte Flügel das Höhenleitwerk der Boeing. Verletzt wurde niemand.

Eine Gefährdung der Passagiere, die auf dem Weg nach Budapest waren, habe nicht bestanden, hieß es. Sie wurden zunächst ins Flughafengebäude zurückgebracht und auf spätere Maschinen verteilt werden.

Die Schäden an beiden Maschinen seien nach einer ersten Einschätzung eher gering, sagte ein Flughafensprecher. Jedoch konnten beide Flugzeuge nicht mehr starten, so dass auch die Kosten für den Ausfall der Flüge mit eingerechnet werden müssten. Die Boeing wurde zum Terminal zurückgeschleppt, der Airbus konnte selbstständig zurückrollen. Die deutsche Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchungen nahm die Ermittlungen auf.