Fr, 17. August 2018

"Krone"-Ombudsfrau

22.10.2016 11:00

Neue Gehhilfe für Vater aus Oberösterreich!

Vor zwei Jahren wurde bei Gerhard S. ein inoperabler Gehirntumor festgestellt, der Lähmungen in seinem rechten Arm und Bein verursacht. Vor einem Jahr kam noch die Diagnose Multiple Sklerose dazu. Dank eines Fußhebe-Systems kann der Familienvater jetzt fast wieder normal gehen!

"Meine Frau kümmert sich liebevoll um mich, denn ich brauche Unterstützung beim Essen, Waschen, Anziehen und Bewegen", schildert der 47-Jährige Oberösterreicher, der seinen Beruf als Tischler nicht mehr ausüben kann. Das Geld ist seither knapp.

"Bei meinem letzten Reha-Aufenthalte durfte ich eine neue, moderne Knieorthese ausprobieren. Meine Frau und meine beiden Töchter haben geweint, als sie gesehen haben, dass ich damit fast wieder normal gehen kann." Doch die Anschaffungskosten von 5500 Euro konnte die Familie nicht aufbringen. Sie hat daher die Ombudsfrau um Hilfe gebeten. Das Ergebnis ist sehr erfreulich: Die OÖ Gebietskrankenkasse, das Land OÖ, die Pensionsversicherungsanstalt und wir konnten das Geld gemeinsam zur Verfügung stellen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.