Do, 15. November 2018

Szenario Zugunglück

17.10.2016 09:50

Freiwillige bereiten sich auf Katastrophenfall vor

Das schöne Herbstwetter am Wochenende nutzten viele freiwillige Helfer nicht für Familienausflüge, sondern standen bei Großübungen im Einsatz. Im Bahnhof Parndorf probte das Rote Kreuz den Notfall nach einem Zugunglück samt Autoüberschlag. Im Bezirk Oberwart fand die Katastrophenhilfsdienstübung "Eisregen" statt.

"Zugunglück. Notbremsung. Viele Verletzte!" So lautete die erste Annahme der Übung "Talent Pannonia" von Rotem Kreuz, Feuerwehr und Polizei mit den ÖBB. 110 Freiwillige waren gestern daran beteiligt. Für das Rote Kreuz war es der Abschluss des Zugskommandantenkurses. "Unsere Mitarbeiter sollten realitätsnah das Erlernte anwenden", so Landeskatastrophenkommandant Stefan Wagner.

Von der Professionalität der Einsatzkräfte beeindruckt zeigte sich Bezirkshauptfrau Birgit Lentsch. Der Zugverkehr war übrigens nicht beeinträchtigt. Im Bahnhof gibt es gesonderte Gleise mit abschaltbarem Stromkreis, die ÖBB stellten für diese Übung sogar extra einen Zug zur Verfügung.

Tags zuvor ging im Bezirk Oberwart eine Katastrophenhilfsdienstübung mit mehr als 600 Freiwilligen über die Bühne. Das Szenario: Heftiger Eisregen hatte in mehreren Ortschaften zu spiegelglatten Straßen sowie Unfällen mit vielen demolierten Autos und Verletzten geführt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Hit
Spektakulär! Arnautovic-Seitfallzieher daneben
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.